20. Februar 2017

Was gibt es nach der Dedeco?

Nun, wie kann ich etwas zur letzten Con sagen, auf der ich einen Stand hatte?

Erst einmal ist es ja schon eine Weile her, aber ich kann leider nicht immer sofort etwas berichten, weil die Eindrücke meistens zu erschlagend sind und ich gar nicht die Zeit dafür finde. Daher sorry, weil es so spät kommt. Was ich zu erzählen habe, ist auch alles andere, als positiv.
Ich weiß auch nicht so recht wie man einen con Bericht verfasst. Bin da einfach selten dämlich.

Ich weiß nur, dass ich diesmal niemanden hoch loben werde, der von den Künstlerkollegen freundlich zu mir war oder mit dem ich sogar ein ConHon Tausch machen durfte. (Es gibt Ausnahmen) Versteht mich an dieser Stelle bitte nicht falsch. Ich habe mich auch diesmal sehr gefreut, dass es wirklich Menschen gab, die auf mich zukamen, sich mit mir unterhielten und sogar mit mir Tauschen wollten. Das sind jedes Mal unglaubliche Ereignisse, die ich nicht nachvollziehen oder begreifen kann. Leider weiß ich auch, wie absolut schnell danach wieder alles beim Alten ist und jeder für sich sein wird.
Es fühlt sich an wie ein Zwang, den andere sich auferlegten weil man das unter "Kollegen" halt so macht um gut dazustehen. Sei es jetzt auch bei einer Unterhaltung, die man mit mir führte oder höfliches Nachfragen, wie es mir geht. Von Zeichnern, die sonst schlechtes von mir sagten oder sich auf anderen Cons schlecht über mich äußerten. Daher ist es für mich immer so ein zweischneidiges Schwert, wenn grade diese Personen zu mir kommen und ein Gespräch suchen. Das löst in mir nur wieder ein gemeines, negatives Denken über diese Menschen aus. Denn ich weiß, auch wenn es nur Wortfetzen sind und keine Stichfesten Beweise, was der jenige wirklich über mich denkt oder wie er zu mir steht. Und dann finde ich diese Freundlichkeit aus Zwang heraus um den Schein zu wahren schlimmer, als überhaupt nichts zu sagen.

Ich hatte es auf der Magnology versucht mich zu bedanken. Ich war wirklich erfreut über das Tauschen von ConHon Einträgen mit anderen Zeichnern. Doch danach wurde ich ignoriert und ein weiter Kontakt blieb aus. Da half auch keine Anerkennung oder ehrliche Absichten sich anzufreunden.
Ja ich weiß, mittlerweile müsst ihr euch doch echt denken, warum ich immer wieder so verzweifelt versuche mich mit anderen Zeichnern anzufreunden und nicht endlich mein eigenes Ding mache. Ganz ehrlich? Ich weiß es auch nicht! Ich weiß den Grund nicht warum ich mich so sehr bemühe. Vielleicht weil ich wirklich noch an fairen Zusammenhalt und harmonisches Miteinander mit jedem denke und diesen suche. Ich möchte, dass man mich mag und das man gerne in meiner Nähe ist, genau so kann ich dann meinen Neid und Missgunst abbauen, wenn ich andere Zeichner richtig kennen lerne und ihnen es wirklich von Herzen gönnen, was sie erreichen und ich eben nicht. Vielleicht suche ich deswegen so nach Kontakt. Weil ich mich so sehr bessern will. Weil ich eigentlich eine zweite Chance möchte. Aber ich kriege sie einfach nicht. Und deshalb bedanke ich mich diesmal nicht.

Ich weiß nicht wie viele Beweise ich noch will um zu begreifen, dass man es ehrlich mit mir meint. Das tut mir auch sehr Leid. Doch ist dies eben meine Art etwas zu verarbeiten und auszuhalten.

Das war es, was ich los werden musste und wieso ich auf Leute so komisch wirke. Es ist schlimm, dass ich so vielen Unrecht tue. Das was geschehen ist, hallt so stark nach und wenn man dann jeden Tag auf ner Con damit konfrontiert wird und es aushalten muss, dann ist man irgendwann so eiskalt obwohl man es nicht will. Auch wenn einige Zeichner, die ich neu kennen lernen durfte so liebe und nette Menschen sind. Aber Letzt endlich bin ich ihnen auch total egal. Also besser nichts weiter rein interpretieren.

***

Doch gibt es da einiges, was das Wochenende auch erträglich machte und das ist etwas, wofür ich mich wirklich bedanken will!

Mir wurde gezeigt, dass es liebe Menschen gibt, die sich für mich interessieren! Die mich mögen und denen ich wichtig bin. Irgendwie habe ich einen Platz in ihrem Leben. Und sei der noch so klein, Ich bin ihnen nicht egal. Je öfter ich mich dran erinnere oder je öfter sie mir das zeigten und sagten, desto beruhigender wurde es für mich. Desto gerührter war ich. An dieser Stelle wird mir immer bewusst wie krank ich doch bin. Wie sehr mir meine Krankheit doch einredet was alles angeblich wahr sein soll und wie sehr ich mich dadurch selbst ins Aus schieße. Es ist jedes mal so beängstigend das zu erkennen. Aber ich weiß nicht woher dieses extreme Misstrauen kommt oder das absolut negative denken. Ich schiebe es nach wie vor auf Erfahrungen und Krankheit.

Wenn man nicht fragt, warum interessiert mich das. Oder was denke ich denn was andere denken können, bin ich echt baff, weil ich gar nicht mal eine prompte Antwort zu diesen Fragen habe! Ich weiß nicht warum ich so fühle. Nichts kann sich damit erklären. Aber die Gefühle und die Angst sind da. So irrational sie auch sein mögen.

Dennoch war und bin ich erleichtert, dass manche sich wirklich Zeit für mich nahmen. Nicht nur ein geheuchelts Hallo und wie läufts. Sondern wirklich bereit waren mit mir zu reden.
Es tut mir an dieser Stelle auch Leid, dass ich immer wieder dann fragen muss, ob man mich mag. Denn mein Kopf sagt mir permanent, dass Menschen keinen Grund haben mich zu mögen. Oder das wirklich toll zu finden, was ich mal konnte. Ich würde nun noch gerne so viel mehr sagen was auch nur annähernd beschreibt, wie erleichtert und dankbar ich bin. Auch wenn der Kopf mir ständig anderes einredet. Grade weil es schon paar Wochen her ist, fällt das glauben an das Geschehene schwerer. Wo sogar schon Gedanken auftauchen, ob sich das wirklich so zugetragen hat oder nicht doch nur sehnsüchtigen einbilden war.

Doch ich hoffe einfach und halte an die Erinnerungen fest, die mir manche, sehr liebe Personen gaben.

Danke Nadine, Tony, Mike!

19. Dezember 2016

Gehetzt und verzweifelt

Und immer wieder dieser Witz, den man sich vormacht. Ich rede mir ständig ein ich schaffe das und werde besser und dann sieht man was andere mal eben so painten. Dann fühlt man sich so extrem klein und lächerlich. Und will am liebsten alles nur noch hin schmeißen. Denn in gar nichts ist man gut oder ausgereift. Und alles wo man sich verbessern will fühlt sich so vergebens an.
Ich hasse es so wenn ich mir mühe gebe, aber dann feststellen muss, wie ich noch Lichtjahre von dem entfernt bin, was andere können. Doch habe ich ständig das Gefühl mir rennt die Zeit davon und ich kann mich nicht mal zwei Stunden hinsetzen und auf das Wesentliche konzentrieren. Weil es zu viel Zeit frisst und in Anspruch nimmt, die ich ja angeblich nicht habe. Wenn wenigstens das mal aufhören würde. Sodass ich einfach besser erst mal üben kann. Aber nein. Ständig ein Gefühl alles schnell und trotzdem gigantisch gut werden zu lassen.

Was ist die Verzweiflung in mir groß. Wenn ich doch endlich mal lernen würde Ruhe zu finden und mich nicht immer vom können und extremen der anderen hetzen zulassen. Das denken das ich zu kurz komme und nicht mithalten kann. wenn das wenigstens aufhören würde. Aber allein einreden bringt gar nichts. Ich glaube ja nicht mal dran und da kann man mir noch so gut zureden, es führt zu nichts. Zu dumm. Und ziemlich schade, dass ich mich grundlos kaputt spiele damit und mir selbst am meisten im Weg stehe.

4. Juli 2016

kleiner Con-Bericht & Danksagungen

Hey ihr Lieben!

Ich dachte mir mal, dass auch ich vielleicht mal einen Con-Bericht schreiben sollte. Weil ich grade Lust zu habe und euch einiges erzählen möchte. 
Okay, wie macht man das? Hm, naja ich gebe mal mein Fazit zur Con an sich ab.

Also ich muss sagen, dass diese Con leider für mich dieses Mal nicht so zum Vorteil war und ich ein paar Rückschläge einstecken musste, aber es war auch mal eine Erfahrung wert und ich bin dankbar, dass ich mal wieder einen Stand auf einer Con haben durfte. 

Es war noch eine wirklich sehr kleine Con, aber dafür waren die Bemühungen der Orga-Mitglieder erstklassig! Wir wurden als Austeller alle mit so viel Essen versorgt, wie wir wollten. Auch zu Trinken gab es so viel, darin hätten wir uns ertränken können! Das rechne ich dieser Con sehr hoch an! Es ist natürlich nicht selbstverständlich, dass Cons so etwas anbieten, aber ich finde es sollte generell eingeführt werden, dass Aussteller Essen und Trinken um sonst zusteht. Wenn ich mal allein an die Preise denke, die man manchmal für einen Tisch bezahlt und dann zusätzlich sich noch mit Nahrung selbst versorgen muss? Hm, finde ich persönlich eher nicht so toll. 

Was den Tisch angeht und die Lage, so war ich sehr zufrieden mit meinem Platz! : > War zwar bisschen eng, aber das ist nichts neues auf Cons. XD''

***

Jetzt aber zu den schönen Dingen! 
An dieser Stelle muss ich mich bei allen Zeichnern bedanken, die dieses Wochenende mit mir Plaudern wollten, meinen Stand aufsuchten und mir Hallo sagten! Ich kenne das nicht. Ich suche immer Anklang bei anderen Zeichnern. Ich habe mich auch getraut selbst zu einigen Zeichnern zu gehen um mal Hi zu sagen und ich wurde angenehm überrascht! 
Das aller Schönste für mich waren dann wirklich die ConHon-Tauschanfragen. Nie kam bisher jemand von anderen Zeichnern an und wollte mit mir einen Eintrag tauschen! Ich habe mich bisher auch nie getraut selbst zu fragen, weil ich niemanden etwas aufdrängen will und immer denke, man möchte nicht mit mir Tauschen bzw einen Eintrag von mir haben. 
Ich danke euch sehr, dass ihr den Schritt gemacht habt und einen Tausch mit mir wolltet. T_T Das hat mich wirklich gerührt und echt glücklich gemacht! 

***

In erster Linie bedanke ich mich bei allen lieben Leuten, die meinen Stand besucht haben, interessiert an meiner Kunst waren, so viel gelost hatten und etwas von meinem Zeug kaufen wollten! Ihr wart echt der Hammer!! <3 <3 <3

***

Ein ganz besonderer Dank geht hier an Eclipse Arts für ihre lieben Worte! Du weißt schon warum! Ich kann gar nicht oft genug sagen, wie wichtig mir das ist! 

Und ein Dankeschön an Piu dafür das du so bist, wie du bist und mir meine Zweifel immer wieder aufs Neue zerschlägst! <3

***

Ein special Thanks an meine Tisch-Partnerin Temnari! Temi wir haben es überlebt! Ich hoffe dir passiert bald das Tolle, was dir der Glückskeks prophezeite! Danke das du dir mein Geheule angehört hast und für die Unterstützung und das du mir immer wieder Zuspruch gegeben hast und meine kack Einstellung zu so vielen Dingen akzeptiert hast. Das Wochenende mit dir hat mir, trotz der mega Pechsträne, die du erleiden musstest,so viel Spaß gemacht. Ein riiiiiesen Danke für deine Hilfe als zusätzlicher Standhelfer! Wenn ich auf der Animaco vielleicht angenommen werde, versuche ich dich wieder als Standhelfer zu kriegen. Falls die das zulassen. Ich hab dich lieb und wir müssen öfter zusammen zeichnen! <3

***

Jo, ich denke, dass ist genug an blümigen Worten und Schleimerei. xD'' Also falls das hier jemand las. xD Entschuldigt mein Gerotz. xD 


-Dylan

23. März 2016

Aktuelles Skizzenzeug

Dumdidum, ich hatte ja noch erwähnt, dass ich eigentlich vorhabe mal einige meiner aktuellen Arbeiten wieder zu zeigen. Das machen wir dann mal. xD Allerdings werde ich wieder voll den Krampf kriegen mit dieser Aufteilung hier. Ist schon scheiße, wenn man kein HTML schreiben kann. meh~

ConHon Eintrag für Mukuu. Ihr OC Hans
Fangen wir mal mit was Fertigen an. Ist schon wieder eine Woche her, denke. Gerne hätte ich dieses Bild hier auf meiner KS hoch geladen, aber ich warte noch. Irgendwie ist die Angst zu groß wieder zu hohe Erwartungen zu haben und dann enttäuscht zu werden. :<

Zu sehen ist ein OC, den ich für eine Freundin ins ConHon gezeichnet habe. Das Papier war die Hölle! Es ließ mich nicht mit Aquarell drüber panschen! So war ich gezwungen nur mit Copics und weißer Tusche zu colorn. Was ich ja auch so gut kann, hust!

Ich mag das Bild eigentlich, aber in Anbetracht der Umstände und das es vom Internet wieder verschluckt wird, kotzt es mich irgendwie nur noch an. xD







Zur Zeit schreibe ich auch ein neues RPG mit einer Freundin und bin ganz versessen darauf Bilder dazu zu zeichnen. Wie das ja immer so ist, wenn ich von etwas sehr viel lese und höre. Je mehr zeichne ich zu diesem Thema.















Himmel, ich spiel lieber nicht weiter dran rum. Damit ihr sie auch besser sehen könnt, muss ich sie eben untereinander platzieren. xD Also erste Bild zeigt Jason links, den OC von Playpartnerin Marie und meinen OC Daron rechts. Worum es in diesem Bild geht, werde ich jetzt nicht weiter erläutern. Auf der Skizze darunter sind wieder Daron (rechts) und Maries OC Ithan (links). Eigentlich ist dieser OC ein Dämon und hat Hörner und jede Menge Piercings und Tattoos. Aber ich hab mich noch nicht mit diesen Tattoos befasst. Die wird er aber irgendwann noch kriegen und für unser neues RPG hat sie diesen OC gewählt, weil er so gut rein passte und ihn menschlich gemacht. Dazu sei gesagt, dass Ithan ein Punk ist und eigentlich lange Haare hat. Im RPG musste wir ihn diese nach Ritus kahl scheren und somit müssen sie erst wieder nachwachsen. Daher die kurzen Haare. Random Info, die keinen Interessiert am Rande. xD''

Hm so, was gibt es denn noch? Ich weiß, ich laber wieder zu viel. Sorry. Ihr müsst es ja nicht lesen. xD

 Weitere Skizze. Muss ich noch voll überarbeiten. Mein OC Deavarrack aus dem RPG mit bester Freundin. :> Der ist für was tolles, größeres geplant. 



Zu der größeren Planung gehört auch Daron noch mal. :> Muss noch so 4 weitere OCs zeichnen, aber bekomme bis dato immer wieder von ab oder zeichne so Shonen Ai Zeug.

Hm, ich habe noch einige andere Bilder gezeichnet, aber diese bei Instagram hochgeladen. Also falls euch mal nach Gucken ist: klickstu!

Irgendwie fühle ich mich grade so dämlich. xD Aber naja, hoffe ihr mögt bisschen das, was ich euch gezeigt habe? :> Falls das jemand hierüberhaupt noch sieht. xD Mal sehen wann und ob ich die Bilder überhaupt in Facebook hochlade.

-Dylan

Meine Leser