28. Dezember 2012

In Zerstören bin ich weltklasse!

Nun sitze ich vor dem Bildschirm und überlege, was ich wieder alles falsch gemacht habe...
Früher habe ich mir die Fragen ständig gestellt: Was habe ich falsch gemacht? Warum verlässt du mich? Wo lag der Fehler? Wer ist schuld?
Aber diesmal weiß ich ganz genau was ich falsch gemacht habe und welche Fehler ich begangen habe.
Schon wieder habe ich einen wichtigen Menschen verloren. Jemand, der mir viel bedeutete. Der mit zu meinen liebsten Personen zählte. Mit dem ich über alles reden konnte. Der mir zuhörte. Ich wollte diese Person nie verlieren.

"Doch kann man Veränderungen nicht aufhalten. Genau so wenig, wie man die Sonne daran hindern kann, unter zu gehen."

Ich überlege grade, wie viel ich dazu schreiben soll. Worin ich mich überall äußern darf und kann. Denn ich will mich nicht als Unschuldige hinstellen. Will nicht das Ofper in dieser Tragödie sein. Ich weiß, was ich verbrochen habe und dennoch fühlt es sich so falsch an, dass ich die Schuld daran trage. Ich will es nicht akzeptieren, denn ich bilde mir leider wirklich ein, dass ich nichts für meinen Charakter und mein Verhalten kann.

Das bin ich! Und sobald ich den Menschen mehr von mir zeige, sobald die nette Fassade geschmolzen ist, sobald die einfühlsamen, verständnissvollen Momente vorbei sind und man mich genug getröstet hat, ich genug diskutiert und erklärt, mich in Geborgenheit gewogen und an ihren versändnissvollen Worten gewachsen bin...sobald dies alles ein Ende genommen hat, sich die Normalität wieder einschleicht und ich beginne mich ganz normal zu verhalten...
So, wie ich wirklich bin. Keine Scheuklappen mehr, kein Verstellen mehr, kein Misstrauen, keine Gewissensbisse. KEINE MASKE der Schönheit!
Sobald mein Vertrauen in eine Person gekehrt ist und ich die Hässlichkeit, meine Fehler, zulasse und zeige...sodann haben sie alle genug von mir und wollen nicht mehr mit mir befreundet sein.
Dann geht alles in die Brüche und ich bin so dumm und merke nicht mal, wann ich zu weit gehe. Wann es genug ist. Wann ich verletze.
Nein, ich bilde mir ein, man kennt mich, man weiß, wie ich dies und das meine. Das man hinter den taktlosen, bösen Worten schaut und versteht, dass ich nur die jenigen beschützen möchte, die ich liebe. Auf meine plumpe, taktlose, radikale Art. Ich bilde mir ein, sie kennen mich. Sie wissen, wie sehr ich sie liebe und brauche und das ich versuche ihnen gerecht zu werden. Nichts falsch zu machen, zu verstehen, zu begreifen, mich zu verändern. Ich versuche es wirklich. Damit wir alle besser mit einander leben und befreundet sein können.

Doch ich täusche mich...jedes Mal von Neuen. Ich denke falsch. Ich hinterfrage nicht. Ich bilde mir nur ein. Spekuliere. Ich bekomme den Mund nicht auf um Dinge richtig zu stellen. Um Missverständnisse aus der Welt zu schaffen. Ich schäme mich für mein böswilliges, abtrünniges Verhalten.
Und so füge ich das Ende ganz von selbst herbei. Bin zu stolz Fehler einzugestehen. Glaube nicht daran etwas falsch gemacht zu haben. Falsch zu liegen. Sage nichts weiter dazu und sehe mit vollem Bewusstsein zu, wie etwas erneut zu Grunde geht, was mir das Herz bricht. Wie ich Menschen verletze und wehtue. Ich könnte das Steuer noch rumreißen. Alles richtig stellen. Die Zerstörung aufhalten. Aber ich tue es nicht. Ich sehe bewusst zu, wie alles kaputt geht.
Nur weil ich an den Gedanken festhalten will: Nimm mich so, wie ich bin! Mit all meinen Fehlern, Ecken und Kanten!
Aber es passiert nicht. Ich sehe zu, wie man mich falsch versteht. Wie Missverständnisse eine nach dem anderen aufgetürmt werden. Ich hoffe immer noch: Gleich! Gleich weiß sie doch wie ich es meine. Gleich versteht sie mich. Gleich blickt sie hinter die Fassade...

Nein, ich täusche mich jedes Mal neu. Ich hoffe jedes Mal vergebens. Ich glaube zu wissen, dass ich die Menschen gut kenne, die sich meine Freunde nennen. Aber irgendwas in all den Jahren ging schief, sodass sie weder mich noch ich sie kenne. Irgendwas haben wir übersehen. Irgendwas nicht richtig gestellt, nicht richtig begriffen und das wird mir an jedem Ende neu gezeigt.

Wie lange soll sich das noch widerholen? Wie oft will ich noch verletzen? Wie oft will ich noch hoffen und glauben? Wann ist es genug? Ab wann kann man es nicht mehr aushalten? Nicht mehr ertragen? Nicht mehr verkraften?

Wie oft will ich die Menschen, die ich liebe noch verletzen? Nur weil ich hoffe und darauf vertraue, sie nehmen mich so wie ich bin? Mit allen Fehlern, Ecken und Kanten.

Ab wann können Herzen brechen?

7. Dezember 2012

Gute Vorsätze sind für den Arsch!

Eigentlich wollte ich ja heute endlich in 'Hüter des Lichts' gehen. Es war schon der zweite Versuch! Aber heute vormittag gegen 11 Uhr, als mein Wecker schellte, (Ja, ich weiß, ich stehe spät auf!) fielen mir wieder zu viele Dinge ein, warum ich lieber liegen bleiben will:

-Du konntest um 4:30 Uhr morgens immer noch nicht schlafen! Du bist so extrem müde!
-Du siehst ohnehin grade hässlich im Gesicht aus, darauf hast du auch keinen bock, dass alles zu überschminken!
-Du hast grade eigentlich gar kein Geld, also lass es besser bleiben! Dein Konto sieht schon ziemlich rar aus!
-Du hasst Menschen! Du wirst von Massen umgeben sein! Musst dich durchdrängeln, jedem ausweichen, in der selben U-Bahn sitzen, wie die! Im Kino von ihnen umringt und eingeengt sein! Das ist die Hölle für dich!
-Du wirst noch mehr Geld für FastFood ausgeben, was dir wieder auf deinen fetten Arsch schlägt, also geh da nicht hin!
-Du warst jetzt jeden Tag draußen und jetzt willst du endlich mal einen Tag wieder zu Hause bleiben! Morgen hast du eh wieder massig Stress und kommst raus! Da wirst du es schön haben!

Tja, dabei ließ mich grade die Vorfreude auf heute nicht schlafen. Ich hatte so viele Dinge vor! Die Meisten sind genau die, die ich mir grade schlecht geredet habe. Aber so hätte ich einen schönen Tag verbringen können. Wenn auch alleine, aber ich bin mir sicher gewesen, es wäre schön geworden! Und ich hätte endlich den Film sehen können!

Ich wollte ganz hübsch ins Kino, den Film sehen. Dann mich ein bisschen auf dem Alex aufhalten. Sogar ein paar schöne Bilder machen. Grade weil es endlich geschneid hat und es dann so schön aussieht. Mir natürlich sogar im Kino Nachos kaufen und die widergegen meiner Prinzipien essen! Später wenn Kino vorbei ist, wollte ich mir endlich mal nach Wochen Burger King leisten, weil ich das wirklich mag. Und vielleicht noch so ein wenig auf dem Alex rumlaufen und stöbern. Den schönen Tag genießen, die Sonne genießen.
Und später wollte ich alles wunderbare und schöne hier reinstellen und posten. Mit Bildern und einem kleinen Tagesablauf. Um zu zeigen, dass es auch mal wieder was schönes in meinem Alltag gibt.

Aber...daraus wurde jetzt wieder ein frustrierender, mich selbst bemitleidender, negativer Eintrag. Nun hasse ich mich wieder selber dafür, dass ich meinen schönen Plan einfach nicht umgesetzt habe. Bloß weil ich morgens so müde war, weil mein Kater mich nicht hat schlafen lassen und weil ich so viele kleine Dinge hatte, die da gegen sprachen. Und jetzt? Bereue ich es zu tiefst. Dabei weiß ich noch ganz genau, dass im Bett mir noch sagte, dass es gar nicht schlimm sein wird, wenn ich liegen bleibe und auch kein schlechtes Gewissen haben werde...
Von wegen! Ich mache mir so super was vor! Jetzt bin ich sehr traurig darüber. :( Und nun weiß ich nicht was ich mit dem Rest des Tagen anfangen soll. Alle guten Ideen sind weg. Alle guten Vorsätze sind futsch. Was soll ich jetzt denn noch machen? Mir fällt nichts ein, ich habe zu absolut nichts lust, alles langweilt mich oder macht mich wütend. Ich sitze einfach nur da, wie jedes Mal, grübel rum und zieh mich selbst immer mehr und mehr runter.
Bis ich irgendwann, ganz assi-hartz4-like vor dem Fernseher gammeln werde und stupide auf den Bildschirm starre um die Zeit totzuschlagen. So wie ich es überall immer im Fernsehn sehe. So bin ich auch! Faul, fett, assihaft, zu nix lust, alles wird mir zu viel, alles überfordert mich...dabei bin ich in Wahrheit wohl einfach nur faul! Depressionen und all der andere Dreck sind doch nur eine Ausrede für meine Faulheit!

Zu Hobbies habe ich auch keinen Nerv, da mich diese erst recht frustrieren und fertig machen. Also werde ich später in meinem alltäglichen, Assi-Trott fallen, jeden hassen, der einen gesunden Tagesablauf hat und mich somit nur noch mehr bemitleiden!

4. Dezember 2012

I hate You & You & You?



Meine Fresse, ich sollte endlich damit aufhören! Aber ich tue es immer wieder! Warum nur? Zu welchem Zweck?
Jetzt fragt ihr euch sicher wovon ich schreibe, oder?
Die Rede ist davon, dass ich ständig wild Fremden Menschen oder auch welchen, die ich nur flüchtig kenne ungemein viel Aufmerksamkeit zukommen lasse. Ich lese mir ihren Mist durch, ich melde mich bei diversen Seiten an, wo sie auch zu finden sind, weil sie mich interessieren. Ich antworte auf ihre öffentlich, allgemein gestellten Fragen oder Postings bei Twitter. Ich beschäftige mich so wahnsinnig viel mit diesen unwichtigen und uninteressanten Leuten.
Und ich frage mich in letzter immer mehr, warum tue ich das eigentlich? Was erhoffe ich mir dadurch? Hoffe ich überhaupt auf etwas?
Wenn ich genau in mich rein horche, besteht dort der Wunsch, dass ich die Aufmerksamkeit ebenso von ihnen zurück bekomme, wie ich sie ihnen zukommen lasse. Das sie mir genau so viel Zeit widmen, wie ich ihnen. Das sie vielleicht ein kleines bisschen mehr auf das aufmerksam werden, was ich tue. Das ich von ihnen einfch gesehen werde und nicht mehr so überflüssig wirke. So völlig egal und nebensächlich.

Aber das schlimmste ist, nichts der gleichen passiert! Die Menschen, so nett sie auch wirken, sind nichts anderes, als arschgefickte, dumme, arrogante und eingebildete Egoschweine! Sie denken wirklich nur an sich! Sie kümmert es nicht mal, wenn ich auf ihren Dreck antworte. Wenn ich ihren dämlich Stuss meine Zeit aufopfere. Sie nehmen es einfach hin und ignorieren es. Es ist so zum kotzen!
Wenn schon mein Wunsch auf Gegenleistung nicht erfüllt wird, so hoffe ich in diesen Moment, wo ich mich ihrer Scheiße widme, dass sie doch wenigstens darauf eingehen würden? Immerhin geht es dann im SIE! Ihren geistlosen, nivaulosen Müll, den sie Tag täglich auskotzen! Womit sie meine Timeline z.b. bei Twitter vollstopfen. Ihr ständiges Geflenne und Geheule, wie ungerecht die Welt sie doch behandelt. Wie arm dran sie sind und als was für Opfer sie sich ständig darstellen. Aber nichts! Wenn sie nicht mal auf ihren eigenen Piss eingehen wollen, warum posten sie es dann bin zum umkippen? Sie selber erhoffen sich dadurch doch ebenfalls Aufmerksamkeit und Verständnis, aber wenn jemand, wie ich ankommt und ihnen diese gibt, dann interessiet sie es einen Scheiß?
Verstehe ich einfach nicht!

Und was noch viel schlimmer ist, ich kann einfach nicht damit aufhören mich für den seelischen Abfall anderer zu interessieren. Ich muss das immer wieder wissen und lese es ständig aufs Neue und ich weiß nicht warum. Es springt doch nicht das Geringste für mich dabei raus. Meistens tue ich es wirklich nur aus langeweile, dabei weiß ich ganz genau, dass ich echt besseres habe um mir diese langeweile vertreiben zu können. Also warum interessiere ich mich Tag ein, Tag aus für diese scheiß Leute, die sich für mich einen Dreck interessieren?
An für sich machen sie mich nur extrem wütend, weil vieles so ungerecht erscheint und sie echt keinen Schimmer haben, was wirklich Pisse im Leben ist, doch es ignorieren kann ich einfach nicht.

Wenn doch wenigstens mal ein kleiner Funken überspringen würde und sei es nur, dass ich mit ihnen über ihr Leben reden kann. Warum auch immer, dann wäre das ja schon gut. Aber so...

Verdammt, ich hab so was von ein langweiliges Leben. Einen langweiligen Alltag. Ja, ich kann es schon wieder förmlich hören, dass ich Beschäftigung brauche, dann würde mich so was nicht mehr interessieren. Herr Gott, das weiß ich verdammt noch mal auch! Ich weiß das alles, aber ändert es etwas? Daran glaube ich kein Stück! 
Es kotzt mich einfach nur an, dass ich mir einbilde es könnte mich beschäftigen, wenn ich mich diesen scheiß Leuten widme und das tue, was sie tue. Doch weiß ich ganz genau, dass es mich nicht im Geringsten erfüllt.

Scheiße ich will erst gar nicht die ganzen kack Ratschläge, Ermahnungen oder sonst was von euch hören, die mich wissen lassen sollen, was ich alles falsch mache!
Ich wollte mich hier nur mal darüber auskotzen, was ich den lieben langen Tag mache und das ich es wohl absolut nicht ändern oder sein lassen will.
Um Hilfe oder ähnliches habe ich nicht geschrieen, also erspart euch eure scheiß Kommentare! Ihr steckt leider nicht in meiner Haut und ich kann euch echt versichern, IHR wisst nicht, wie das ist. Also hört auf so zu tun, als wüsstet ihr es!

Und wenn ich jemanden dadurch jetzt zu nahe getreten bin oder seine Gefühle verletzt habe, dann fick dich! Das ist mir grade scheiß egal! Es kümmert euch doch sonst auch nicht, wenn ich mich für euch und eure Probleme interessiere! Und es ist mir auch scheiß egal, wie oft ich mich hier vielleicht widerhole oder nicht! Wenn es euch anpisst, müsst ihr meinen blog ja nicht lesen! Und trotzdem werde ich ihn verbreiten und öffentlich machen!

Fertig aus!

15. November 2012

Trostlosigkeit


Jetzt fange ich schon wieder einen neuen Eintrag an. Inziwschen ist es der dritte. Mal sehen ob ich diesen wenigstens beende und nicht wieder verstauben lasse.

Oh Scheiße! Nun stehe ich inzwischen erst dann auf, wenn es bereits wieder dunkel wird. Man, ich habe aber auch null Motivation um früher aufzustehen. Die Jahreszeit und das Wetter ziehen mich noch drei mal mehr runter. Immer ist alles grau und dunkel.

Hinzu kommt seit einiger Zeit wieder ein geringes Essproblem. Ich weiß nicht wieso, aber ich scheue mich so extrem davor raus zugehen und einfach mal was einzukaufen. Klingt bescheuert, ich weiß, aber für Leute, die gesund sind, klingt alles immer sehr unverständlich, aber Menschen, die die gleichen Probleme haben, die können das nachvollziehen. :(

Ich sitze dann den ganzen Tag rum, trinke nur Kaffee, vielleicht mal ein paar Schluck Wasser um meine Tablette runter zu kriegen und esse überhaupt nichts richtiges. Hier und da mal ein Mini-Schokoriegel, aber das war es dann auch. Mein Kühlschrank ist leer. Das geht schon eine ganze Weile so. Ich will nicht sagen, dass ich hungere. Ich sitze irgendwie nur die Zeit aus, in der ich am Wochenende wieder zu meinen Eltern kann und es da Nahrung im Überfluss gibt. Richtiges, gesundes Essen.
Wenn ich mir hier in Berlin was zu Essen kaufen würde, wäre es ganz und gar nicht gesund. Es müsste schnell gehen oder nicht viel Arbeit machen. Mir selber was kochen? Wo denkt ihr hin? Ich koche nicht gerne. Habe ich keinen Spaß dran und dann noch gesund zu kochen? Da bin ich wirklich zu faul. :<

Und dann sitze ich da, überdauere den Tag ohne Essen, ohne Trinken, bis irgendwann die Nacht der Fresswahn kommt. Tja, gestern habe ich noch etwas gefunden. Brötchen. 3 Stück an der Zahl. Mit den unterschiedlichsten Belägen. Von Ketchup mit Wurst, dann Marmelade, Wurst pur, Nutella. Und zum Trinken Milch.
Ätzend, sage ich euch! Aber mitten in der Nacht merke ich dann, wie schlecht es mir schon wieder geht. Dann schreit man Körper regelrecht nach Zucker und Kohlenhydraten. Völlig egal, hauptsache ich kann mich an irgendwas satt essen. Hm, SATT essen? Fehlanzeige. Am dem zweiten Brötchen kam schon wieder der Gedanke: Reicht doch jetzt! Ist doch total ungesund. Das schlägt voll Fett an.
Dabei bräuchte ich mir eigentlich darum keine Gedanken machen! Klar, es würde genau dann ansetzen, aber ich habe ja den ganzen Tag über nichts gegessen, also wäre das nicht mal schlimm.

Und das alles nur, weil irgendwas in mir drin sich so sehr dagegen wehrt rauszugehen! Und der Supermarkt ist nur ein paar Schritte weg. Völlig egal! Da schreit was in mir, was ich nicht mal richtig merke und hält mich so gekonnt zurück.

Aber wenn es mal nur das wäre. Meine Wohnung sieht nicht besser aus. Unordentlich und irgendwie total verstaubt. Das Geschirr türmt sich schon von den Tagen wo ich mal was zu essen hatte. War schon ein totales Highlight für mich gestern meine Wäsche zu waschen! Aber sonst? Alles steht nur rum, sieht trostlos und öde aus. Tot und leer. Dabei steht so viel voll, doch interessiert mich nicht. Alles wirkt so fad und egal. Wo ich mir manchmal die Fragen stelle: Wieso sauber machen? Wieso aufräumen? Ach ist nicht wichtig. Sieht doch keiner.

Hinzu kommt die Körperpflege...Himmel darauf gehe ich nicht weiter ein. Denkt euch euren Teil. Ist das fast genau so wie mit meiner Wohnung. Und es kümmert mich nicht. Manchmal gibt es ein schlechtes Gewissen, aber das ist nicht groß genug um dass ich mich mal aufraffe etwas zu tun.

Ja und zuletzt mein gesamtes Wohlbefinden, was ich ja oben schon angeschnitten hatte. Wenn ich wenigstens mal was machen würde und deswegen erst spät ins Bett komme, aber Fehlanzeige. Was mache ich groß? Vielleicht ein bisschen Zeichnen oder Zocken. Aber sonst? Ich mache gar nichts. Ich sitze rum und weiß nicht, was ich mit der massig vielen Zeit anfangen soll, die ich habe. Andere würden dafür sonst was geben, wenn sie so viel Zeit hätten, wie ich. Aber ich geh daran immer mehr unter. Wenn einen sonst nichts interessiert oder man keine richtigen Hobbies hat, was hat man dann von der Zeit? Gar nichts!

Da ist die Dunkelheit, die mich nur noch umgibt auf Grund der Jahreszeit überhaupt keine Hilfe. Im Gegenteil! Ich habe das Gefühl, als würde das Wetter alles nur noch mehr hervor bringen.

Und ab hier stellt sich mir die Frage: Bin ich vielleicht kranker, als ich weiß?

Oh ich will gar nicht darauf rumreiten oder mich in Selbstmitleid suhlen. Oder meine Krankheit als Ausrede benutzen. Ich stelle mir die Frage, weil ich Gewissheit will und weil ich unbedingt endlich wieder anders leben möchte. Doch das dauert noch bis nächstes Jahr Februar. Erst dann wird wieder etwas passieren. Erst dann ändert sich hoffentlich etwas.
Aber bis dahin? Ich weiß nicht ob ich das noch länger aushalten will. Vor allem die Sache mit dem Essen bereitet mir langsam Sorgen. :(

Tja und warum ich das alles aufschreibe, weiß ich nicht mal. Vielleicht erhoffe ich mir einen Rat oder Hilfe? Vielleicht möchte ich, dass sich jemand mit Gedanken um meine Situation macht? Aber was wenn es so wäre? Ich kenne mich! Sobald Ratschläge kommen oder Hilfe, werde ich sauer und stelle mich stur wie ein dummes Kind. Was will ich also damit bezwecken? Das man mich bemitleidet? Oh bitte nicht! Aber vielleicht gibt es von anderen ja eine Erklärung zu meiner jetzigen Situation. Obwohl ich schon einiges in Verdacht habe, aber wie gesagt: Keinen Bock ständig auf meine Krankheit aufmerksam zu machen oder mich zu rechtfertigen...Tz witzig...denn genau das tue ich doch die ganze Zeit. ._.

2. November 2012

Kalte, grausame Gesellschaft!

Hey...

Man, die Nacht war furchtbar! Ich hatte so eine große Angst wie der vorige Eintrag auf meiner Fanpage ankommen würde.
Ich konnte nicht mal nachsehen ob überhaupt irgendwelche Reaktionen kamen, da mein Vater mein Handy als Wecker brauchte.
Wo mir mal aufgefallen ist, dass ich zudem ganz schön abhängig von meinem Smartphone bin! Das fühlte sich schon ein wenig wie Entzug an. Diese Ungewissheit. Und dieser Drang etwas nachsehen zu wollen, ob was passiert ist. Es muss sich nicht mal was ergeben haben im Internet. Allein das Raufsehen und FB oder sonstiges checken würde ausreichen. Meine Güte, hätte ich zuvor nicht gedacht. Aber gut, vielleicht hat es auch was mit dem gestrigen Eintrag zu tun.

Wo ich noch mal drauf zurück möchte. Wo mir wieder auffiel, wie man auf seiner eigenen Fanseite eigentlich behandelt wird. Und nicht nur das. Generell!
Sobald man ein bisschen weint oder sich über irgendwas beklagt, sobald man sagt, dass es einem nicht gut geht oder man sich auch nur ein bisschen zu viel bedauert, so kommen sofort die schlimmsten Mobbing-Attacken auf einen zu, die man aushalten müsste.
Wo mir erneut bewusst wurde, dass man sich auf seiner öffentlichen Seite komplett verstellen muss um in einem guten Licht darzustehen. Man darf nicht mal im Ansatz irgendetwas Negatives schreiben. Nichts! Wenn man eine Grippe hat oder ähnliches, wäre es natürlich was anderes, aber so?
Würde man öfters schreiben, wie schlecht es einem geht, die ganzen psychischen Dinge, wäre man die ganzen Fans ganz schnell los.
Und das ist doch echt traurig. Man muss funktionieren wie eine Puppe. Wie eine Maschine. Man darf überhaupt nichts menschliches mehr zulassen. Nichts mehr von sich preis geben oder zeigen. Wenn man nicht auf den Scheiterhaufen enden will.
Was ist das nur für eine Gesellschaft? Warum müssen einen Menschen regelrecht verbal zerfetzen, sobald man ein bisschen weint und jammert? Sobald man sagt, dass man sich geistig nicht wohl fühlt?
Darüber hinaus, dass viel wirklich mit schweren psychischen Krankheiten wie Depressionen oder ähnlichen zu kämpfen haben. Für die jenigen ist es noch drei mal schwerer sich zu beherrschen. Nichts zu sagen. Den Leuten um ihrer Gunst wegen etwas vorzuspielen. Den immer grinsenden, dauerglücklichen, spaßgeilen Idioten für sie zu spielen.
Alle Menschlichkeit, alle Persönlichkeit geht verloren. Man soll zu einer völlig leblosen Hülle mutieren, weil sich sonst jeder von dem Gejammer des jenigen ans Bein gepisst fühlen würde.
Warum ist das nur so? Warum werden Kummer und Frust so verpöhnt? So nieder getreten und so verachtet? Warum hört man sich die Leute mit ihrem seelischen Leid nicht an und schenkt ihnen ein bisschen Nähe und Wärme? Mehr wollen die jenigen doch eigentlich gar nicht.
Ein bisschen Trost und ein Zeichen, dass man an sie denkt und sie nicht der aller letzte Dreck sind, für den sie sich selbst schon immer halten.
Doch nichts! Rein gar nichts kommt. Nur Spott und Hohn und Verachtung. Hass und Missgunst über die Gefühle der Menschen.
Niemand darf sich frei äußern ohne das man einen ins Genick bekommt. Und das obwohl ich für meinen Teil meine eigene Seite verwalte und man diese doch nicht besuchen oder mögen müsste, wenn man nicht wüsste, dass man zwangsläufig auch mit mir und meinen Eigenarten klar kommen muss.

Aber so ist die böse, graue Welt. Kein Wunder, dass alles nur noch hässlich und scheiße ist. Das ist die rohe Realität und so wollen die Menschen anscheinend wirklich leben. Auch wenn sie sich immer beklagen wie scheiße und unfair die böse Welt und die Gesellschaft da draußen ist, sie schreien doch förmlich danach so behandelt zu werden, weil sie Schwäche selbst nicht zulassen würden.
Wo ist da bitte die Logik?! Man beschwert sich, weil die Arbeitswelt kalt und grausam ist, aber will ja so behandelt werden. Kalt und grausam. Also brauch man doch eigentlich nicht jammern?!

Aber doch! Ich für meinen Teil will nicht wie ein Stück Scheiße behandelt werden. Ich möchte meine Gefühle so gerne frei äußern dürfen. Vor allem wenn es diese psychischen, kaputten sind. Einfach den Leuten dadurch zeigen, dass ich nicht perfekt bin und das mich ihre Art und Weise die Dinge zu klären, krank und traurig macht.
Aber will ja keiner. Deswegen kaue ich auch den Psychotherapeuten die Ohren ab. Nicht um sonst boomt dieser Markt bis zum Abwinken! Weil ständig alle heulen, keiner sich erklären oder beschweren darf und man nur als dumme Marionette behandelt werden muss/will.

Ich für meinen Teil hasse es regelrecht, dass ich mein Privates von meinem Geschäftlichen trennen muss, nur weil Menschen so extrem tot und stumpf geworden sind. Aber es bleibt mir ja keine andere Wahl, denn wenn ich nicht wieder als Mobbing-Opfer enden will, muss ich mich dieser abtrünnigen, dreckigen, toten Gesellschaft beugen und genau so leben, wie SIE es angeblich wollen. Weil SIE selbst nicht heulen und jammern dürfen und es deswegen anderen auch nicht erlauben.

Aus purem Egoismus und Vergeltung handeln die Leute. Ganz toll. Und mit so einer Pisswelt muss man klar kommen, ob man will oder nicht.

Kein Wunder, dass ich versuche mich so gut es geht dem Sozialleben und der Gesellschaft zu entziehen und mich lieber der Tierwelt widmen will.

Denn wie hieß es noch?

"Nein! Nein! Nein! Es gibt keine guten Menschen!! Sie sind alle gleich!!...Tiere...sind gute Menschen! Und Menschen ... sind böse Tiere!!"

1. November 2012

Von Wahn zerfressen!



In letzter Zeit geht wieder alles den Bach runter! Mein Selbstvertrauen ist total im Keller. Der Drang nach Bestätigung wird immer größer! Hass und Frust haben mich wieder voll im Griff.
Es ist genau das Selbe wie damals, als ich noch auf Animexx war. Der Neid nach dem Erfolg und die Anerkennung, welche andere Zeichner haben, zerfrisst mich. Es fühlt sich so an, als würden andere diese einfach so bekommen. Ohne sich groß anzustrengen oder was zu leisten. Es wühlt mich innerlich so auf, sodass ich alles am liebsten wieder zerreißen wollen würde, was ich zeichne. Da ich das Gefühl habe, es genügt nicht.
Die Ungeduld macht mich so wahnsinnig. Ich sehe die ganzen positiven Ereignisse nicht. Ich sehe nur das schlechte. Eine Art wie Stillstand. Das wird mir dramatisch bewusst, sodass ich am liebsten alles hinschmeißen will. Weil ich keine Lust mehr habe.
Man kann nicht sagen, dass ich keine Ideen mehr habe oder die Muse nicht finde, es fühlt sich nur so an, als wäre das alles, was ich zeichne völlig umsonst. Total sinnlos.
Und wenn ich dann lese womit sich andere so herumplagen, denke ich nur: Scheiße, was beschweren die sich eigentlich?! Die Probleme will ich mal haben! Wenn es sonst nichts weiter ist, was die zu schaffen macht! Arschlöcher!

Echt, ich könnte aus der Haut fahren. Ich weiß nicht, wie ich damit noch weiter umgehen soll. Und wenn ich mir dann immer anhören muss, dass ich doch mal das Positive sehen soll. Das sehen soll, was ich schon erreicht habe! Das ich mich glücklich schätzen kann etc. Dann sehe ich es mir an und fühle absolut gar nichts dabei.
Ich fühle nicht, dass sich irgendwas gelohnt hat oder ich etwas schon erreicht habe. Es ist einfach nur ein scheiß Gefühl von 'Stillstand' da. Und gleichzeitig wieder der Druck, dass ich irgendwas schnell, schnell und husch, husch fertig kriegen muss, um mir die Leute, die mich bisher schon mögen, warm zu halten. Als wenn eine Pause oder Unlust gleich mit einem Todesurteil sind.
Dieses Gefühl, dass wenn ich nicht jeden Tag irgendwas poste und zur Schau stelle, mir die Leute weglaufen, weil sie sich langweilen. Zumindest kommt es mir so vor.
Ich bilde mir ziemlich viel ein, ich weiß. Aber von irgendwo her müssen diese Ängste ja kommen. Was ist das nur, was mich im Inneren so wahnsinnig macht? Was mich nicht mehr schlafen lässt? Was mich andere hassen lässt, soweit, dass ich ihnen Misserfolg und den ewigen Ruin wünsche? Die Pest an den Hals, den Tod, aber am liebsten, den selben Scheiß, den ich durchleide.

Dieser verdammte Neid und die Unzufriedenheit mit sich selbst. Und dann diese dummen Sprüche: Man zeichnet doch für sich und nicht für andere!
Gott, wenn ich das schon höre, kommt mir was hoch. Ich kann es nun mal wirklich nicht verstehen. Ich kann es nicht fühlen, wie es ist NUR etwas für MICH zu zeichnen.
Ich habe ein beschissenes Selbstwertgefühl und deswegen brauche ich die verfickte Anerkennung um irgendeine Bestätigung zu erhalten. Ansonsten fühle ich mich unbrauchbar und überflüssig. Vor allem nicht gemocht. Und dann soll ich für mich selbst zeichnen? Wie soll das funktionieren? Ich selber kann mir keine Anerkennung geben. Da fühle ich nicht das geringste, außer Spot und Verachtung über das, was ich da erschaffe.

So und wenn ich dann mal versuche mich um 180° zu drehen, mich zu verändern, den Rat anzunehmen, der mir gegeben wird mit allem drum und dran, es genau zu machen, wie die anderen, was passiert dann? Nichts! Es rührt sich gar nichts. Der Erfolg bleibt aus! Er tritt einfach nicht ein.
Wie soll ich also auf irgendwas vertrauen, wenn ich nie zu sehen bekomme, dass es mal fruchtet?

Tz, ich frage mich grade wirklich, was ich hier verzapfe! Ich höre schon die ganzen Ermahnungen. Die ganzen Verurteilungen. Weil ich mich nicht aufregen soll, weil ich maßlos übertreibe, weil ich besser zufrieden sein soll, mit dem was ich schon habe.

Aber es geht nicht. Ich fühle mich schlecht und unzufrieden. Es pocht schon die ganze Zeit in mir und ich muss es einfach raus lassen. Das, was mich so wahnsinnig macht! Sonst richte ich diese enorme Wut wieder gegen mich selbst, nur weil ich irgendwelchen Leuten mit meinem Geschwätz nicht die Suppe versalzen will.
Damit ich mich weiterhin als die Brave gebe, die ja mit allem zufrieden ist und sich nicht beklagt.
Ja, ich höre es schon so deutlich.

Und ich frage mich noch immer, wieso ich das öffentlich mache. Was erhoffe ich mir dadurch? Zuspruch? Ja, der ist zwar schön, aber so lange ihr da nicht selber drin steckt, könnt ihr den Wahn gar nicht begreifen. Oder Mitleid? Oder dadurch irgendwelche Anerkennung? Oder gutes Zureden? Was? Was will ich damit nur erreichen?!

Ich könnte den ganzen Mist genau so gut in mein Tagebuch schreiben, aber da empfinde ich es genau so als sinnlos an, als wenn ich es gleich ganz in meinem Kopf lasse. Es muss einfach raus. An die Öffentlichkeit. Und ehrlich, es tut mir leid, dass ich euch damit immer und immer wieder belästige. Doch weiß ich mir nicht anders zu helfen.

Wie dem auch sei. Was kann ich nur tun, damit dieser rasende Neid aufhört? Damit ich endlich so was wie Bestätigung und Anerkennung fühlen kann? Damit ich mal auch mit mir selber zufrieden bin und nicht immer nur voller Gier auf das schaue, was andere haben und was ich nicht habe.
Wenn ich doch endlich mal zufrieden wäre und nicht immer nur jammern würde. Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich danach sehne. Und glaubt nicht, ich würde es nicht versuchen, denn das tue ich wirklich! Nur habe ich das Gefühl, mit Schweigen und meine inneren Gefühle lächerlichen machen, ist es der falsche Weg. So werde ich nie zu Befriedigung finden.
Da können mir die ganzen Worte auch nicht helfen. Da half mir bisher nicht mal die Psychotherapie. Also wie soll ich jemals zur Ruhe kommen?
Verdammt ich würde morden, wenn dieser Hass und Neid endlich aus mir raus wäre. ;_;

Nun ja, fürs Erste reicht es. Ich konnte mich beruhigen. Zwar fühle ich weiterhin nur noch Frust, aber das Aufschreiben hat schon geholfen. Auch wenn es alles ziemlich zusammenhangslos und durcheinander ist. Entschuldigt dafür. Aber in meinem Kopf herrscht zurzeit nun mal Chaos.

Bis dann.



28. Oktober 2012

Happy Halloween!

Hey~

Also nach einer Nacht warten voller Krankheit und Unwohlsein, nachdem ich aussah wie ein echter Zombie, mit blutroten Augen, und dem hin und her mit den Batterien der Kamera, habe ich es endlich hin bekommen ein paar brauchbare Bilder zu schießen! :3

Lacht mich jetzt ruhig aus, aber ich habe noch nie zuvor einen Kürbis ausgehüllt und geschnitzt. Das hat sonst immer alles meine Schwester gemacht und sie macht es auch dieses Mal, falls sie Lust zu hat. Unsere Kürbise sind nur nicht so groß, wie diese hier, aber dafür bringe ich ja meine beiden mit.

Wie ich komme? Nun ja, eine Beschäftigung in der Ergotherapie über zwei Tage. :3 Habe das zuerst gar nicht geschafft. Es gab Vorlagen dazu, die echt alle toll sind. Ich habe mich mal für zwei entschieden, wo es kein Gesicht auf dem Kürbis zu sehen gibt. Therapeutin hatte mich noch auf eines der beiden Bilder hingewiesen und da ich doch schon für Herausforderungen bin, denen ich mich auch gewachsen sehe, habe ich ihren Vorschlag befolgt und den Baum genommen. :3


Sieht echt nicht gruselig aus...oder doch? Also ein bisschen finde ich ihn schon unheimlich. :3 Ich mag ihn. Ist mal was anderes. Zu erst hatte ich mich ja für ein anderes Motiv entschieden, aber die Zeit war zu knapp und wir hatten kein Cuttermesser um es auszuschneiden. Demnach habe ich dann später noch den Baum genommen und zu Hause ausgeschnitten fürs Aufzeichnen. Was eine Arbeit! Genau das ausschnitzen und herausfriemeln des Abfalls! Und da ich so perfektionistisch veranlagt bin, musste dann auch noch alles bei mir glatt und sauber sein. Furchtbar! Leider habe ich den Baum in der Therapie wieder nicht ganz geschafft und somit zu Hause beendet. Daher auch der Tick mit dem Perfektionismus. :D In der Stunde wäre mir das nicht passiert!

Das andere Motiv, was ich mir ausgesucht habe und wovon ich schon die ganze Zeit laber, war eine Katze. Allerdings gab es bei der das Problem mit dem Ausschneiden. Zum Schluss habe ich die Katze nur halb drauf gezeichnet und den Rest frei Hand.


Erkennt man denn was von der Miez? Die soll noch vor nem Mond herum geistern. Ich finde der Mond geht da voll unter, aber so war es nun mal auf dem Motiv. xD war irgendwie schwer das zu knipsen, weil die Kerzen immer gestört haben.

Nun ja, dass kurz von mir. Habe mich zwar schon sehr auf diesen Eintrag gefreut, aber was will man schon groß dazu schreiben? ^^'' Sollte halt nur als kleine Abwechslung dienen um zu zeigen, dass auch noch andere Motive gehen. <3 br="br">

Vielleicht verfasse ich ja noch mal einen, sollte meine Schwester noch ein paar Kürbisfratzen geschnitzt haben! :>

Hach ich liebe Halloween! ^^

Danke für die Aufmerksamkeit!

Dylan

26. Oktober 2012

Liebe? Was ist das? Was zum anziehen?

Gestern kam mir wieder so ein Fall unter die Augen...Liebe!

Was ist das eigentlich und wie definiert sie sich? Irgendwie hat die richtige Liebe in der heutigen Zeit vor allem jetzt schwer an Bedeutung verloren. Ich kann einfach nicht glauben, was ich an manchen Tagen so alles dazu lese und höre.

Da ist jemand mit jemand anderen zusammen, dass grade mal 4 Monate und nur über Internet und dann ist einer von den beiden noch nicht mal dazu bereit auf den anderen 5 Jahre zu warten um ihn endlich sehen zu dürfen und macht deswegen schluss?!
Mein Gedanke ab da: Haben die sich überhaupt jemals richtig geliebt? Oder war das auch nichts weiter als ein Trendsitting? Nichts weiter als eine Art Notnagel oder Zwangslösung um nicht allein zu sein? Und richtig zusammen waren sie eh nie, weil es leider nur übers Internet war.

Ab da tat sich mir die Frage auf: Was ist Liebe denn heut zu Tage noch?
Nichts weiter, als eine öde Zwangsgemeinschaft um nicht allein sein zu müssen! Das hat nichts mehr mit Gefühlen zu tun oder Treue. Das ist nichts weiter, als eine fixe Idee oder ein dummes Wort.

Gibt es die richtige Liebe noch? Viele wissen doch gar nicht, was das ist! Was das bedeutet! Sie kommen mal eben mit wem zusammen und lieben sich gleich? Wo sind wir denn? Bei Disney? Man sich nach einen Tag liebt und den nächsten schon heiratet? Sind sich die meisten überhaupt bewusst, was sie da für einen Dreck von sich geben?
Sagen sich jeden Tag 'Ich liebe dich', obwohl sie sich nicht mal im Ansatz! darüber im Klaren sind, was das heißt. Sie sagen es einfach so gefühlstot dahin.

Der gleiche Mist ist dieser, den ich schon kurz angeschnitten habe, dass viele zusammen kommen, nur weil sie wohl keine andere Wahl haben? Haben sie Angst ihnen läuft irgendwas davon? Müssen sie unbedingt schon mal eine Beziehung geführt haben um der Statistik oder dem Durchschnitt gerecht zu werden? Wo bleiben da bitte die Gefühle? Aus einem Zwang heraus zusammen kommen, nur weil man sich vielleicht sympathisch ist oder sich gut kennt?
Mir kommt das Kotzen, wenn ich solche Beispiele mitbekomme. Da möchte ich am liebsten hin und ihnen ordentlich den Kopf gegen die Wand schlagen, damit sie mal aufwachen und sehen, was sie da eigentlich tun!

Ein anderes Beispiel und davon bin ich überzeugt, dass es auch nichts weiter als, ein dummer, peinlicher Notnagel aus Angst ist, ist die Sache mit den sogenannten Homosexuellen! Die Tatsache, dass viele niemanden vom anderen Geschlecht kennen lernen, lieben lernen, überhaupt mal abbekommen und dann von heut auf Morgen mal eben so beschließen, sie sind schwul oder lesbisch. Wo mir aufgefallen ist, dass dieser Trend besonders bei den Mädchen ausgelebt wird.
Ich frage mich dann immer nur: Bitte?! Hackts bei euch?! Ihr wollt mir doch nicht echt weis machen, ihr liebt euch!! Ihr seid nur aus irgendeiner anderen Ausrede heraus zusammen und weil euch keiner haben will! Weil ihr zu faul seid etwas zu wagen oder nach jemanden zu suchen und weil ihr Angst habt, euch rennt die Zeit davon.
Und da mir bisher noch nie der Gegenbeweis gezeigt wurde, halte ich weiterhin an dieser Spekulation fest, dass diese sogenannten Lesben nur zusammen sind, weil sie kein Mann haben will.
Gut, viele haben es wirklich scheiße im Leben und natürlich gibt es auch die Wahre liebe bei Gleichgeschlechtlichen, aber...Leute...ernsthaft?! Kann der Rest unter euch sich einfach so leicht selbst betrügen und mit einer Lüge leben? Haltet ihr das wirklich aus? Euch ewig etwas vorzuspielen, nur um angeblich nicht allein sein zu müssen?!

Gott, da bleibe ich lieber noch 20 Jahre ohne festen Partner oder Liebe, als mich selbst jemals so belügen zu müssen! Aber jeder wie er will und wie er meint!
Dennoch ist es traurig, dass alles zu erleben. Denn so verliert die Liebe doch immer mehr an Gewicht! Es gibt keine Gefühle mehr, es gibt keine Leidenschaft mehr, keine Nähe, keine Sehnsucht und kein Verlangen! Nur trostloses, stupides aufeinanderhocken und gemeinsam in den Tag keimen.
Echt?! Das soll es nun sein? Das ist Liebe?

Oder noch was Bescheuertes, was ich immer wieder sehe. Wo ich schon bei der Zwangsgemeinschaft bin. Ein Beispiel, was sich mir gestern bei einer dummen Folge Frauentausch zeigte: Frau mit dummen Mann und 5 Kindern!
Ich frage mich, wie haben die Sex gemacht? So konnten sie sich kaum anfassen, haben sich ihre Liebe nicht mal mit kleinen Gesten gezeigt, reden schlecht von einander und allein diese dumme Rechtfertigung, die echt den Vogel abschoss: Ich mach doch nichts für die! Sie macht ja für mich auch nichts!
Oh Gott, echt jetzt?!

Wenn ich jemanden lieben würde...so richtig aufrecht lieben, dann würde ich noch 1000x mir den Arsch für den jenigen aufreißen, ihm noch 100x zeigen, wie sehr ich ihn liebe durch kleine Gesten und echt alles für ihn tun, damit er sieht: Ja, sie liebt mich wirklich!
Aber so wie das komische, gehirnlose Paar im TV? Nein, SO will ich nicht leben und nie enden! Ficken können sie, (fragt sich mir immer noch, wie die das geschafft haben!) aber sich aufrichtig lieben? Das können sie nicht!

Ich weiß nicht, was mit der Welt los ist. Wenn ich mir diese ganzen Lügen so ansehe, als jemand, der noch nicht verliebt war, muss ich mir dann zwangsläufig Sorgen machen, dass mir so was auch irgendwann passieren wird? Das ich einen Kerl abkriege, dem ich eigentlich scheiß egal bin, hauptsache er hat jemanden, damit er nicht alleine ist? Hauptsache er besitzt mich und kann mich vielleicht noch schick rumzeigen zum angeben?
Aber könnte er mich wirklich lieben? Ich bezweifle es stark!

Wohin soll das ganze noch führen? Diese ganze aufgesetzte, künstliche Scheiße! Diese ganzen vielen, unnützen, unwahren Worte!

Liebe hat an Kraft verloren! An Bedeutung! Sie ist nichts mehr Wert! Sie ist weniger, als Dreck und das wird wohl auch so bleiben! Wer etwas echtes sucht, etwas wahres, der sucht wohl vergebens.
Und je schneller man sich wohl damit abfindet, vorausgesetzt man will sich selber und seinen ECHTEN Gefühlen treu bleiben, desto eher kommt man wohl damit zurecht.

Dann bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als vorerst zu eis zu erstarren, die Gefühle einzusperren, bis vielleicht doch wer kommt, der sie auftauen kann.

Denn wie oft habe ich schon gehört: Ich liebe dich! Ich will mit dir zusammen alt werden!
Und wie sah die Wahrheit aus? Hinter meinen Rücken schon längst ne andere warm gehalten. Das ist doch nicht fair! Wo einem nicht mal die Chance gegeben wird sich erst richtig in den anderen zu verlieben! Nein, weil man nicht schnell genug antwortet und kein Bock auf diese Lügen hat, wird man eiskalt ausgetauscht. Aber bitte, damit kann ich leben.

Und ich werde mich diesem unsichtbaren Gesetz, dieser seltsamen, trostlosen Masche nicht aneignen! Dann bleibe ich eben alleine, aber dafür weiß ich, ich habe nichts zu verlieren, nichts falsch gemacht und es steht noch alles offen, sodass ich weiterhin glauben kann, es gibt sie doch, die wahre Liebe!

Auch wenn sich das vielleicht kitschig anhören mag, so frage ich den jenigen, der so denkt ernsthaft: Ist es das?! Wenn du der Ansicht bist, denk mal drüber nach, wie sehr du schon in die Unwirklichkeit hinein gerutscht bist! Wie abgestumpft deine Gefühle sind und wie sehr du dich selber schon belügst!
Und dann sag das noch mal, dass es kitschig ist!

Ich finde es nämlich echt traurig und frustrierend, wenn ich sehen muss, was aus der Liebe, dem glücklichen Zusammensein geworden ist!

Das mal als Thema, welches mir schon seit langen im Kopf herum schwirrte.

Dylan

18. Oktober 2012

Neues Home für kleine Fischileins

Und jetzt mal was, was für viele vielleicht mega langweilig ist und wo sicher kaum wer Interesse hat, sich das durchzulesen, aber ist egal. ;D

Neues Zuhause für die Fischileins! :>

 

Oh Himmel nicht noch eins! Es war anstrengend! Es war zum Verzweifeln! Es war nervenaufreibend! Aber es hat sich gelohnt! Meine kleinen Fischis haben endlich ein größeres Becken! :D Von 20l auf 60l! Ich weiß, jetzt wird bestimmt wieder von vielen kommen, dass selbst das noch viel zu klein für Fische ist, aber ich habe leider nicht die Mittel, Möglichkeiten oder das Geld um mir ein größeres Becken leisten zu können. Und es ist auf jeden Fall besser geeignet, als das kleine 20l Becken, was ich vorher hatte. 
Eigentlich wollte ich mit dem ersten Becken ganz langsam wieder anfangen. Mich wieder an ein Aquarium gewöhnen und allmählich heran tasten. Tja, ich glaube ich habe es grade mal 3 Monate Plus Minus ein paar Wochen ausgehalten, da bekam ich auch schon die Macke! Denn das Säubern stellte sich aus überaus schwierig heraus, da es nur eine kleine Öffnung im Becken gab und somit kaum ein ran kommen war an den Scheiben oder zur Säuberung des Bodens. 
Doch ein schicksalhaftes Unglück, wo ich ein Teil des Filters geschrottet hatte, kam eins ins andere. Erst musste ich mir einen neuen Filter kaufen. Ich bin natürlich davon ausgegangen, es gäbe noch Ersatzteile in der Tierhandlung, aber nix da! - "Müssen wir erst bestellen! Dauert ne Woche bis da is!.." Klasse! So lange hätte ich das Becken nicht ohne Filter lassen können und einen Ersatz hatte ich nicht. Demnach, neuen Filter gekauft...Betonung liegt auf INNENfilter! Somit wurde den Fischis noch mehr Platz weggenommen! Ein Graus! Doch es half nichts. Musste ich mit leben. Mussten die Fischis mit leben! :(

Doch zu meinen Glück hatte die Tierhandlung eine Woche später Jubiläum und somit viele Aktionen am Laufen und eine davon war mein neues Aquarium. :3 Mit allen drum und dran + Filter (Auch wieder Innenfilter, aber die Tusse von der Tierhandlung sagte zu mir, dass ich das gar nicht anders kriegen werde. Solche Becken haben alle NUR noch Innenfilter..Achso?!*Skeptisch*) Aber gut! Ich natürlich überlegt, was nun tun? Das Angebot war zu verlockend! Ich meine: Ein 60l Becken, mit Innenfilter und Heizung, mit Leuchtstoffröhre plus Fischfutter und diverse Tropfen für ein besseres Wohlbefinden der Fischis für nur 50€! Da kann man nicht meckern! Da musste ich ran und in einer Kurzschlussreaktion und weil ich das Geld grade hatte, hab ichs gekauft. :3 (Das waren echt alles glückliche Zufälle! Normaler Weise hab ich da nicht so ein Glück, dass mir genau was zur rechten Zeit angeboten wird oder passiert.)

So, viel Vortext und Gelaber um nichts, was? xD Aber ich musste das mal loswerden und es hat so viel Stress gemacht! Denn der Innenfilter, den ich kaufen musste, hat nicht mal geschafft das kleine Becken richtig durchzufiltern, weswegen das Wasser schon immer trüber und brauner wurde! Nicht zu vergessen meine unzähligen Wasserschnecken, die sich wie die Ratten vermehrten. Die haben das zusätzlich noch geschrottet.

Joah aber dann kam Aktion "Neues Home für die Fischileins"! xD Was mache ich Volldepp natürlich? Klar, ich baue erst halb das kleine Becken ab, hole mit Mühe und Not die Fische daraus, (wohl bemerkt musste ich sie mit der Hand vorsichtig fangen und daraus holen, da nicht mal der Kescher rein passte um sie so zu fangen. Die armen Dinger! So viel Stress für euch! T_T) und dann packe ich erst das neue Aquarium aus und lese das Handbuch dazu. Und was stand drin?! "Füllen sie das Becken zuvor mit Wasser und lassen sie es 24 Stunden stehen um sich zu vergewissern ob das Becken dicht ist." Wie bitte, was?! Das ist nicht euer Ernst!! Während dessen traf ich auf das Mysterium Innenfilter!! Ich hasse die Teile langsam! Wenn man einen neuen Filter hat und den noch nicht kennt und dann zusammensetzen...GOTT!!! -.-'' Aber auch das klappte gut! Besser, als beim anderen Innenfilter, den ich für die Katz gekauft habe...Pah!

Und die Fischis?! Tja, die mussten nun 24 Stunden im Eimer bleiben mit samt Pflanzen! Oh Gott, die armen Tierchen! T_T Das tat mir so leid! 
Doch als wenn das nicht mal genug wäre zeigte sich unter dem Beckenboden später Kondenswasser...Wo bitte kommt dieses scheiß Wasser?! Sollte das Becken vielleicht doch nicht dicht sein?! 
Kurz zuvor war ich am Abend noch duschen. (Das Becken musste im Bad stehen und mein Bad ist sehr schmal...was ein Akt!) Habe es aber vorher mit nem Tuch abgedeckt, damit das Kabel für das Licht nicht nass wird...so und einige Zeit später war das blöde Kondenswasser da!! T_T Ich konnte die Nacht nicht mal richtig schlafen vor Sorge, wenn das Aquarium nun undicht gewesen wäre. Das hätte sehr viele Umstände und Probleme mit sich gebracht.
Und am nächsten Tag, ergo heute, war das Kondenswasser immer noch...Was also tun?! Erst mal Wasser wieder aus das Becken schöpfen. (60l mal eben für den Arsch! Aber ein paar Liter bekamen noch die Pflanzen ab! Doch nicht alles umsonst!) Danach habe ich es mühselig wieder ins Schlafzimmer gebracht. Der Raum sah aus, als hätte ne Bombe eingeschlagen!!
Und hier habe ich schon aufgeräumt! xD''
Anschließend dann den allwissenden Vater angerufen und gefragt wie es nun weiter gehen soll! 
Vater meine: Tjaaaaaaaa...Gute Frage! >3
Und ich so: T____T *erklär, erklär*
Und Vater: Na dann wird das sicher vom Duschen sein! Mach dir mal ken Kopp, dat is vom Duschen!
Und ich: Also kann ich es aufbauen?
Vater: Ja, bau et auf.
Ab dieser Stelle war ich nur zum Teil erleichtert. Denn es könnte ja noch immer undicht sein. Doch wenn es so wäre, wird es sich ja zeigen. Also habe ich es aufgebaut!

Pah, Pustekuchen! Als wenn ich endlich mal dazu gekommen wäre es betriebsfertig zu kriegen. Mein Vater meinte noch, ich soll vorher noch ein Handtuch oder ähnliches unter Becken packen, wegen den Schwingen beim Gehen, damit es gedämft wird...*denkz: Oh ich glaub, dass macht Sinn!*
Aber bis ich mal ein richtiges Handtuch hatte, musste ich ein schrottiges komplett zerschneiden und zusammen legen und dann natürlich hübsch genau und grade, damit nichts rausguckt und alles gleichmäßig ist...Wohl bemerkt, so ein Becken ist selbst ohne Wasser sau schwer! Und immer wieder anheben und absenken und anheben und absenken! -.- Und irgendwann hatte ich es mal! Tziiih!!
Dann noch mindestens 5 min rumgeschoben bis ich der Ansicht war es steht endlich grade zum Schrank und den Rest und genau in der Mitte etc...Gott, hab ich nen Knall!! Ich schwöre, hätte ich meinen Zollstock gefunden, ich hätte alles abgemessen, so ne Macke habe ich! x_x''

... Hm....Becken füllen!!!! *__* .... Ha! Nein! Immer noch nicht! Was tun? Den einzigen Eimer, den ich hatte, war mit Fischen und Pflanzen voll... ... Ich soll doch nicht echt 120 x mal hin und her rennen zum Bad und 1 Liter Wasser im Messbecher tragen?! Ja wer bin ich denn? 
Ich bin vielleicht 6 mal hin und her, danach war es mir zu blöd. xD Also was nun? Tja, da blieb mir nichts anderes übrig, als meine armen Fischis wieder ins kleine Becken zu schütten, wo ich sie eh schon schwer rausbekam und sie nachher wieder per Hand rausangeln muss...Die armen Tiere!! Was muss das ein Stress für die gewesen sein! Es tut mir so leid!

ABER! Dann ging alles ganz schnell! Ich hatte endlich meinen Eimer, 4 mal oder so geschleppt, Becken füllte und füllte sich, Pflanzen rein, Filter rein...Oh scheiße, dieser Filter!! Das sieht so unsexy aus!! So ein riesen Teil Der füllt ja so schon das halbe Becken aus!! Tzih! Da kann ich wohl meine Idee, die ich mit der Wandansicht habe, wohl vergessen! (Überraschung! xD)

Aber gut, mein Becken war so gut wie fertig! *stolz*
Die kleinen Dinger, sind die letzten Schneckels, die mit rein durften. :D
 Aaaah, nice! Na ja, noch ganz schön leer, aber es ist so viel schöner und besser und vor allem haben die Fischis mehr Platz! *_* 
Am Ende kamen noch die Muscheln rein, die ich gestern bis zum abwinken gesäubert habe. (Von diesen Kraftakt bleibt ihr jetzt mal verschont! xD) Und dann sollten die Fischis rein!

Erst wollte ich das Becken ja noch ne Weile so stehen lassen, damit es wenigstens ein paar mal durchfiltern konnte. Aber das Wasser im kleinen Becken war schon so kalt, meine süßen Welse waren schon ganz starr. Wer weiß wie lange die es noch gepackt hätten! T_T Also noch einmal Schockmoment und Kollaps schieben und ihr seid endlich erlöst! :D


Die haben schon Futter bekommen, daher das orange Zeug aufn Boden. xD
Welschen! ^__^ Ich will sie knutschen! <3>
Fadenfischi <3 liebz="liebz">
Fadenfischi II, Welse, Muscheln & Schneckl
Fadenfischi III (der kleinste)
Gesamtansicht! Diesmal mit Fischis! xD
So! Die Mühe hat sich gelohnt. Meine Süßen haben ein neues Zuhause! :> Ich freu mich total darüber und bin echt zufrieden! Ich hoffe nur das Becken bleibt dicht. ^^ Hoffentlich habe ich euch nicht zu sehr damit gelangweilt. xD

Bald gibt es einen komischen, aber tollen und ganz gewiss ungewöhnlichen Hintergrund dazu. :3 Und neue Fischis werde ich mir auch noch holen! Mal was Rotes muss rein. :D Nicht zu vergessen meine über alles geliebten Knutschi-Welse. xD'' (Ihr habt so was von keine Ahnung, welche Fische ich meine. Sorry. xDD)

Danke fürs Interesse und fürs Lesen. ^^

Dylan

17. Oktober 2012

Titel sind fürn Arsch!

Ich hasse es! Ich hasse dieses ganze scheiß verdammte Internet! Die ganzen verfickten dummen Leute, die sich alle für was Besseres halten! Ständig muss man sich deren dämliche Ratschläge anhören. Immer muss man deren scheiß Klugscheißen akzeptieren! Jeder fühlt und sieht sich als was besonderes. Alle sind sie verdammte Egoschweine, wo sich jeder selbst der nächste ist! Nächstenliebe ist fehl am Platz! Dieses kack Internet besteht nur aus verdammten Hurensöhnen und Ignoranten. So lange es sie nicht selber betrifft, tun sie keinen Finger krum, kriegen sie nicht das Maul auf, können nicht mal nett sein. Aber wehe dir, es geht dir schlecht, es passiert dir was, oder sie wittern auch nur die kleinste Gelegenheit um sich wichtig zu tun, um auf dir herum zutrampeln, um sich als was Besseres zu fühlen, dann kommen sie in Scharen! Dann machen sie dich kalt und wettern auf dich ein! Nehmen dich regelrecht auseinander! Füllen dein Hirn mit unmengen an Vorwürfen, Beschuldigungn, Unterstellungen, Mahnungen, Maßregelungen! Nur weil ihnen mit deinen Ansichten, Worten, was auch immer, gegen sie bist, nicht ihre Ansichten teilst, die ja scheinbar das Gesetz der ganzen Welt sind.

Ich halte das nicht mehr aus. Internet ist kein Ort für geistig gestörte. Hier bekommt man nur x fach eins in die Fresse, wenn man nicht aufpasst. Wenn man sich alles zu Herzen nimmt und sich nicht wehren kann. Es macht hier keinen Spaß mehr, doch wenn man sonst nichts hat, womit man sich ablenken oder beschäftigen kann, klickt man sich gelangweilt durch diese scheiß Welt und muss sich von wild fremden Menschen diesen Dreck gefallen lassen.

Es ist doch einfach nicht mehr nur mal. Nichts wird geschätzt, immer wird nur gemeckert und kritisiert. Ständig müssen sie auf einen rumtrampeln. Sich am Leid anderer aufgeilen, nur weil sie selber schikaniert werden oder ihnen weiß Gott was für ne Pisse passiert ist. Und das gibt ihnen also das Recht auf andere genau so rumzuhacken?

Ich bin es so leid, dass alles aushalten zu müssen. Ja, ich warte nur auf die dummen Sprüche, wieso ich denn noch hier bin? Was ich hier eigentlich noch will? Wieso ich dann nicht endlich gehe?!
Mein Gott, einfach mal Fresse halten! Es interessiert mich nicht wie ihr darüber denkt und wenn ihr ein Problem mit meinen Aussagen habt, dann ignoriert sie. Könnt ihr doch so gut! Aber nein, ich vergaß! Wenn man sich beklagt, heult, bemitleidet oder dergleichen kommt ihr doch an und müsst noch mal nachtreten, weil es euch ein ungemein geiles Gefühl der Macht beschehrt, nicht wahr?
Also wenn ihr es wirklich braucht, haut rein! Damit bestätigt ihr nur wieder, was ich eh schon weiß!

Ansonsten muss ich mir einfach mal Luft machen! Und ja, grade öffentlich! Denn scheiß drauf ob ich euch damit den Tag versaue oder nicht!
Aber was soll's? Es geht nicht mehr. Ich bin erschöft und krank von dieser ganzen Scheiße hier im Netz. Wenn es doch nur irgendeine Möglichkeit geben würde, dass ich meine Zeit nicht von dieser Pisse abhängig mache und mich anders beschäftigen kann. Aber geschissen! Man kommt nicht von los, auch wenn man genug davon hat!

10. Oktober 2012

Unzufriedenheit

Ich frage mich grade wirklich, warum ich das alles hier noch mache. Es kommt eh nicht an und es wird ignoriert. Viele können damit nichts anfangen und wollen sie auch gar nicht. Ich gebe mir so viel Mühe mit diesen dummen Blog, aber nichts passiert. Da verliert man irgendwann echt die Lust daran. Erst recht, wenn man sich selber was vormacht und versucht alles ins Gute zu rücken. Wo ich mich nicht auskotzen kann und immer auf meine Wortwahl achten muss.
Aber ich sehe ja, dass es rein gar nichts bringt. Der Blog ist an sich völlig überflüssig.
Viele schreiben mehr und vor allem mehr Stuss und bekommen dennoch mehr Aufmerksamkeit auf ihre dämlichen Postings, als ich.
Und ich frage mich, warum? Was mache ich falsch und woran liegt es? Ich erwarte hier wohl zu viel. Aber es frustriert schon, wenn man sich in eine Sache reinhängt und einfach nichts passiert.

Daher ist es auch nicht weiter wichtig, ob der Blog noch existiert oder nicht. Demnach kann ich ihn auch vergammeln lassen, denn so vergeht mir echt die Lust daran und es macht mich traurig. Wenn überhaupt kein Feedback zu Dingen kommt, die mir wichtig sind, gehe ich davon aus, das man diese auch gar nicht lesen will.

Wozu sich also weiterhin die Mühe machen? Also scheiß drauf. Handhabe ich es mit dem Blog wieder so wie vorher.

3. Oktober 2012

Überflüssige Mitteilung zum Bild :D



So in klein könnt ihr es ja schon erspähen, was ja eigentlich nicht so toll ist, da es mir den Überraschungseffekt nimmt. xD Aber macht nichts. Wo soll ich nur anfangen? Ich hab ja geschrieben, dass ich mich noch über das Bild auslasse, aber jetzt weiß ich gar nicht, was ich dazu noch sagen kann.

Also erst einmal finde ich es echt riesig, dass es bei den Leuten auf Facebook so gut ankommt! Das freut mich wirklich sehr, denn ein bisschen Bammel hatte ich schon. Bin leider immer so furchtbar ungeduldig und will immer gleich alles auf einmal und dann sind meine Erwartungen immer so groß, dass ich mir schneller alles wieder verbaue, als dass ich es mir aufbauen konnte. 
Aber mittlerweile geht es schon besser. Vor einigen Wochen war es richtig schlimm. Doch genug von den sentimentalen Quatsch. xD

Für die Außenstehen, die nun echt nicht mit dem Bild anfangen können und vielleicht denken es wäre irgendein Dämon oder so was, euch lasst erklärt sein:
Ich wette ihr kennt alle der nervige Game Pokemon? Und zur Zeit bin ich davon wieder völlig geflasht! Die Geschichte macht einfach Spaß und das fangen der Pokemon macht süchtig. Zumindest ich bin süchtig! Wirklich Sinn für viele das Spiel vielleicht nicht, aber jedem das seine und wer es nicht mag, der brauch sich nicht damit befassen. ^^
Jedenfalls kamen vor Jahren einige dazu Pokemon in Menschengestalt zu zeichnen. Was ziemlich der Renner war und noch heute sehr begehrt ist, wie ich bemerken konnte. Und da ich ohnehin einige Pokemon sehr mag und mir mir Pokemon Lugia besonders gefällt, musste ich es einfach zeichnen und es vermenschlichen. Hab aus es nur ein IHM gemacht. Viele machen auch eine Sie daraus, aber ich denke mal, so lange man da noch frei entscheiden kann, bleibt es jeden selbst überlassen. (Ich quatsch euch ein Ohr ab, was?)

Hm, ich frage mich grade, warum diese ganzen Informationen? Als wenn es wen interessieren würde? Will ich euch irgendwas schmackhaft reden oder so? Hätte ich nicht einfach nur schreiben können: Da Bild! Fertig! Guckt!
Aber nun ja, ich möchte halt immer über den heißen Brei rumreden! Ich hoffe, ich habe euch nicht bisher gelangweilt?

Na ja, ansonsten gibt es auch nicht mehr viel zum Bild selber zu sagen. Bis auf, dass es eine Menge Arbeit gemacht hat und ich endlich mal wieder etwas gezeichnet habe, wo ich mich richtig hinter geklemmt habe. Sonst ist vieles bei mir immer nur husch husch und fertig. Und so sieht es auch meistens aus. Gar nicht schön! Das muss ich unbedingt ändern! :'(

Hm, gut! Ansonsten noch für die Unwissenden das eigentliche Viech, wie es richtig aussieht. ;D




Danke an die, die mit der Chematik vertraut sind und bis hier her gelesen haben und an die Unwissenden unter euch, die Interesse zeigten an meinem Bild. ^^

Der nächste Eintrag wird hoffentlich nicht so viel Gesülz! Sorry!

Dylan

Aus Neu mach Alt

So, blog hat wieder neues Desgin. Ich weiß, immer dieses hin und her, für die, die aufgepasst haben...Das tut mir leid! Die dynamische Ansicht war zwar cool, aber viele Funktionen gehen dadurch nicht, was mich ziemlich gestört und frustriert hat. Auch so war die dynamische Ansicht zwar reizvoll, weil sie speziell meine Bilder präsentiert hatte, aber ansonsten ziemlich irre führend...Und wer schaut sich schon die einzelnen Kategorien an, wenn man auf dem Hauptfenster ist? Also ich würde es nicht tun, da ich viel zu faul dazu wäre und ich denke mal, viele andere denken genau so.

Na ja, nun eben wieder 'einfach', da einfach für mich irgendwie am schönsten ist. Nun muss ich mich nur noch dran setzen und endlich mal einen geeigneten Header dafür gestalten. Ich hab da schon was im Kopf, aber die Umsetzung ist ja immer eine Herausforderung, wenn ich alles aufzeichnen will. :<
Aber wurscht! Im Laufe, des Tages werde ich noch einen weiteren Post reinsetzen zu meinem neuen Bild, falls es euch interessiert. ^^

Danke für die Aufmerksamkeit.

Dylan

29. September 2012

Kurz vor weg...

Da gibt es zwei Dinge, die mich grade schwer beschäftigen. Das eine ist, ob ich nicht vielleicht doch noch einen zweiten blog machen sollte, wo ich wirklich nur über meine persönlichen Sachen schreibe und mich auskotze in jeder Lage und die andere Sache, ist die ab wann Eifersucht schon krankhaft ist? Und genau da geht es schon los.
Ich sollte wohl wirklich noch einen blog aufmachen. Denn diese ganzen tiefen, persönlichen Dinge passen hier einfach nicht rein. Sie stehen mir selber im Weg. Ich habe Hemmungen sie aufzuschreiben, weil sie auf diesem blog regelrecht unerwünscht sind und ich versaue mir dadurch alles selber was das mit den Bildern angeht.

Also wahrscheinlich werde ich mich morgen noch mal genauer zum Thema Eifersucht äußern. Aber dann in einem zweiten blog. Wo ich wieder alleine bin und kaum jemand etwas davon mit bekommt. Irgendwie sollte ich das schon trennen.

Bis dann.

Dylan

27. September 2012

Magneto

(Öffnen rechts Klick -> neuer Tab)
Oh mein Gott! Wer hätte gedacht, dass ich ihn so verschwulen würde?! T__T Tut mir so leid, Erik! Das war nicht meine Absicht! 

Erst sollte es Lugia werden, dann als ich das Gesicht halbwegs fertig hatte, war mir Lugia auf einmal zu männlich. Dann wollte ich Azazel draus machen, weil sich das Gesicht so dafür anbot, aber zum Schluss, noch ehe das Spitzbärtchen hatte, habe ich mich umentschieden und endlich mal Magneto gezeichnet. Das er so schwul rüber kommt, liegt an der Hand. Denke ich mal. Weil ursprünglich war das eben für Lugia vorgesehen, doch wollte ich das Bild so nicht groß verändern. Und an den dummen Anzug! Das ist so megaschwul, was die da tragen müssen, geht ja mal gar nicht! Gott ey! Aber fein, gehört nun mal dazu.
Hach Erik, entschuldige! Du bist nicht schwul! Nein, ganz und gar nicht! T_T Vielleicht kann ich ja noch was retten, wenn ich das Bild am PC bearbeiten werde. Aber so sind Hopfen und Malz verloren. xD Dabei wollte ich son schicken Erik zeichnen. Voll cool eben, wie er ist und nicht so eine schwule Tucke...Vergebt mir! T__T Oder aber seine Frisur macht ihn so obertuckig. O_o'' Argh! Achtet da nicht drauf! xD Guckt am besten nur in sein Gesicht. Ohne Haare, ohne Rest. xDD'' Dann ist es noch erträglich!...Oder bin nur ich der Meinung, dass er schwul aussieht? x_x'' *Amok lauf* 

Na ja, danke fürs Lesen und sorry für diesen...Unfall...xD''

Dylan

26. September 2012

Pain! - Die Suche nach dem verspacktem Bild!

Pain!

Ja, Schmerzen waren das echt um an dieses Bild zu kommen! x_x Der totale Krampf! Erst habe ich es nirgendswo auf den Seiten gefunden, wo ich sonst noch bin. Dann, tehe klar, viel mir Animexx ein! Da darf man diese Art Bilder noch hochladen! Und dann ging es los! Da ich auf Gammel-Mexx nicht mehr angemeldet bin, erwies sich die Suche nach meinem Bild als außerordentlich schwer! 
Erst nach Zeichner suchen? Dylan? Nein, is nich mehr! Also gleich anders! Suchste nur nach den Titel! Und joah, ich fand Bilder dazu!
Aber Herr im Himmel, was es nicht alles für Bilder gibt, auf die der Titel Pain noch zutrifft. Hilfe, sage ich euch! Und so viel Tonnen an Naruto-Bildern! Ein Graus! x_x Irgendwann hatte ich dann endlich mal meinen alten Nick gefunden und was war? Natürlich hatte ich das Bild damals schon als 'Adult' hoch geladen! Prima, wie kommt ein Außenstehender, der nicht auf Gammel-Mexx angemeldet ist und nicht verifiziert zu seinen eigenen Bild? xD'' Ganz klar! Freunde müssen her halten! xD Freundin Nr. 1 de Hasä/Luzi -> PW -> falsch! -> noch mal -> falsch! -> noch mal -> falsch! falsch! falsch! ... Gut, mittlerweile sollte ich es raffen, dass ich so schon mal nicht ans Bild komme, da Freundin Nr.1 das PW geändert hat und zurzeit nicht ansprechbar ist, weil in der Schule sitzt...Oh Gott, was nun? 
Ha! Freundin Nr.2 Tiger01/Melli fragen! ^-^ Schnell über whatsapp geschrieben und jaaa, sie ist online, die Gute! :> Prompt geantwortet und mich mit ihrem Nick angemeldet und eeeeeendlich, nach so einer schweren Geburt und Wochen des Vor-mich-hin-schiebens habe ich mein Bild runter geladen, um es euch hier noch mal vorzustellen, da diese Art Bilder auf keinen Fall für Facebook vorgesehen sind! :> 
Welch eine Vorgeschichte zu diesem Spacko-Bildchen, nicht wahr? Und da mir die Beschreibung auf Gammel-Mexx auch zusagte, die ich damals verfasste, kommt sie hier gleich mit rein! :>

(Öffnen mit rechts Klick in neuen Tab)
Mein erstes Adult-Bild, was ich euch endlich vorstellen möchte! ^^ 

Zum Bild: Zu sehen ist mein OC Arik. Er muss immer drunter leiden, wenn es mir beschissen geht und da ich zurzeit wieder in einer dieser echt miesen Phasen bin, passt das Bild sehr gut zu meinem Gemüt. Daher wollte ich es jetzt hochladen.

Zur Story an sich: Ist zu der Zeit nachdem er wieder aus der Psychiatrie raus is, sich komplett gewandelt hat, mit unserer Lilly zusammen ist und seit neustem auf Frauen steht.

Doch weit gefehlt. Da gibts wen, der da anderer Ansicht ist. Seine zweite Persönlichkeit "Tears". Dieser taucht gelegentlich auf, wenn es Arik nicht gut geht oder Tears Gefahr für sich und sein Bewusstsein spürt. Dann schreibt er des öfteren immer solche 'Botschaften' an den Wänden um Arik später vor Augen zu führen, wie es wirklich ist und was die Realität. Von diesen Anblick völlig verstört und schockiert, bekommt er es mit der Angst zu tun und in seiner Panik, dass ihn die Wahrheit doch schneller einholt, als ihm lieb ist, reagiert er auf diese Art auf das, was sein Unterbewusstsein ihm mitteilen will. Das er sich in Wirklichkeit nur etwas vormacht und noch immer Alexis liebt, sich noch immer mehr zu Männern hingezogen fühlt und eine Frau, jemand wie Lilly nie wahrhaftig lieben kann/wird.




Alles kann ich euch jetzt nicht erklären. Das würde zu viel werden und wäre zu umfangreich. Doch wenn weiterhin Interesse besteht, erzähle ich euch gerne ein bisschen mehr zu diesem Charakter und der Story.

Auch mal wieder ein Bild wo ich drauf hinweisen möchte, dass Arik alles andere, als lieb, nett oder normal ist. Er ist ziemlich krank und kaputt im Kopf. Eigentlich ein sehr zu bemitleidener Charakter.




Ansonsten danke ich erst mal fürs Lesen und euer Interesse. Später wird das Bild nochmals in meiner Gallery hier auf dem Blog zu finden sein. Wenn ich es endlich geschafft habe einen geeigneten Kompromiss hinzu bekommen.




Bis dahin muss ich euch die Bilder eher so zeigen bzw. vorstellen.


Dylan

20. September 2012

Sorry fürs Warten! Q_Q

Nur kurz zum einschmeißen. Ja, ich weiß, wenn ihr hier auf meinen Blog geht und nun denkt, dass ihr ein paar adult Bilder zu sehen bekommt, muss ich euch erst noch vertrösten. Das dauert noch, da ich mit diesen Bilderfunktionen von blogger nicht klar komme und schon halb am Rad drehe. Ich muss noch ein bisschen rumprobieren.
Ein Bild hochladen ja, zwei Bilder und x fach viele Bilder hochladen, ja, aber diese Bilder dann neben einander setzen, dass es schön stimmig aussieht, wie eine Art Kategorie, Fehlanzeige! :( Und bis der mal das macht, was ich will, dauert es noch ewig, was ich ziemlich scheiße finde.

Also falls ihr euch auf meinen Blog verirrt, bitte verzeiht mir, dass hier noch nicht mehr Bilder zu sehen sind. T_T

Dylan

8. September 2012

Wahrheit tut nicht weh, Wahrheit macht wahnsinnig!!

222 Likes. Schnapszahl! :)

Ich sollte mich freuen...ich sollte richtig happy sein...Doch frustriert mich der Zwischenfall bei der Verlosung zu sehr, dass ich an gar nichts anderes mehr denken kann.

Ich will die ganze Zeit nur jammern. Ich nehme mir diese Aussagen so zu Herzen. Schlimmer noch! Ich fange schon wieder an die Wahrheit zu verdrehen. Ich bemitleide mich schon wieder selbst.

Ich würde es am liebsten laut hinaus schreien. Überall hin, wo man es nur lesen kann. Den Leuten so genau es geht an meinen Gefühlen, meinen Kummer teil haben lassen. Doch nirgendwo geht das. Wie ein Verbot und sobald ich den Mund aufmache, sobald ich auch nur ansatzweise mit dem Jammern und dem Heulen anfange, wird es mir zum Verhängnis. Dabei will das alles so sehr raus aus mir.

Warum macht mich das nur so fertig. Bin unkonzentriert, kann nicht schlafen, kann nichts zeichnen, hab an meiner Seite keinen Spaß mehr, sehe jetzt erst recht alles als sinnlos und überflüssig an und all das nur wegen dem was mir gesagt wurde.

Man, es soll aufhören mich so zu beschäftigen. Mich nicht weiter quälen, aber all meine Gedanken drehen sich nur noch darum. Solange, bis der Selbstmitleid kommt. Dann der Hass, die Ungerechtigkeiten, die Wut, die Einsicht, der Selbsthass und am lieben hätte ich noch die Selbstbestrafung. Nur wegen dieser direkten Worte.

Ach scheiße, warum poste ich das nur? Was will ich damit bezwecken? Was erreichen? Nichts würde gerecht sein. Ob nun für meine Seite oder die andere. Alles würde mich nur noch mehr frustrieren.

Doch wenn ich mich nicht endlich auslasse, dreh ich bald durch.

Und irgendwo ist es ja noch ein bisschen privater blog auf dem ich hoffentlich auf keine Verurteilungen von außerhalb stoße, aber hingegen Zuspruch für mich will?!

Ich sag ja, nichts wird gerecht sein. Und sicher werde ich das hier wieder mehr, als bereuen, weil ich mich wieder nicht zusammen reißen konnte und mich wieder einmal angestellt habe. Weil ich so scheiße empfindlich bin, was ich hasse wie die Pest!

Aber was soll's? Komme ich zum Ende. Beachtet das weiter gar nicht. Ich wollte mich nur ein wenig selbst bedauern.

Dylan

2. September 2012

Verlosungen - Ein Verbrechen?

Was ist nur los? Warum geht es den schlechten, egoistischen Menschen immer besser, als denen, die es gut mit ihren Mitmenschen meinen? Warum kommt Verlogenheit und Ausnutzen weiter, aber Gerechtigkeit und Fairness gehen unter?
Und wenn dies schon in den eigenen Reihen vorkommt, dann wundert es mich gar nicht, dass die ganze Welt so ist. Jeder ist sich selbst der nächste. Keiner macht was, ohne Hintergedanken. Alle wollen nur ihren eigenen Nutzen daraus ziehen.
Es ist furchtbar. Bin ich denn wirklich so ein übler Mensch, weil ich mich mal ein wenig für andere aufopfere? Ihnen was Gutes zukommen lasse, aber dennoch ein kleines Bisschen dafür erwarte?
Wer bestimmt eigentlich, was gerecht ist und was nicht? Warum wird der Wettbewerb so verpöhnt? Wieso kann nicht jeder selbst entscheiden, wie er was für richtig hält? Warum müssen sich immer einige darüber das Maul zerreißen und über andere urteilen, nur weil sie glauben, es besser zu wissen?

Aktuelles Beispiel: Verlosungen. Ist es nicht normal, dass man Leute zwar damit eine Freude macht, aber sich auch etwas dabei erhofft und etwas hinter die Verlosung steckt? Der Künstler möchte gerne gesehen werden, mehr Aufmerksamkeit, einen Zuspruch für seine Arbeit kriegen. Das sich der Aufwand lohnt und auch viele seine Seite finden und ihn vielleicht mögen. Dafür gibt er Regeln auf, die doch nicht verwerflich sind. Und noch mal frage ich: Wer bestimmt darüber, was man machen darf und was nicht? Was ist falsch daran, den Leuten die Verlosung und die Chancen auf den Gewinn etwas schmackhafter zu machen, indem man das "Teilen" zusätzlich vorschlägt oder eben erwartet, dass die Leute seine Seite mit "gefällt mir" promoten.
Ist das ein Verbrechen? Große Firmen machen dies! Werben für ihre Produkte. Dafür gibt es die WERBUNG! Damit Menschen auf die Dinge aufmerksam gemacht werden. Wieso sollte es in Facebook anders sein? Facebook ist eine riesen Seite, wie soll man sonst auf sich aufmerksam machen? Wieso verteufeln einige das Verlosen so sehr und würden es am liebsten abschaffen, damit die Leute frei von selbst auf deren Seite via Zufall stoßen und nur aus Lust und Laune ein "gefällt mir" geben oder vielleicht auch nicht?
Dürfen Künstler da nicht ein bisschen nachhelfen? Seid ihr nicht der gleichen Meinung? Schließlich bekommen die Fans doch auch was dafür zurück. Und die Künstler sind ihnen dankbar für ihre Anteilnahme. Also was ist daran so verweflich, wenn Künstler Verlosungen anbieten um für ihre Seite zu werben?

Ich finde die ganzen Aufreger um Verlosungen ziemlich sinnlos. Unnützes Dummschwätzen, weil sich andere vielleicht als was besseres halten und die Künstler, welche noch kein so großes Ansehen genießen dürfen, von oben herab behandeln. Zumindest wirkt es auf mich so. Die Künstler, die jetzt schon eine riesen Fangemeinde haben, können sich natürlich über Verlosungen aufregen. Warum? Weil sie die heiß begehrten 'Likes' ja bereits besitzen. Woher auch immer. Ob hart erarbeitet oder nicht, aber sie sollten vielleicht dennoch nicht vergessen, dass auch sie mal klein angefangen haben. Wer weiß, wie sie die Dinge damals angegangen sind, um auf sich aufmerksam zu machen.
Wahrscheinlich, und damit unterstelle ich grade frei raus, sind sie auch nur wütend darüber, dass die neuen Künstler heut zu Tage mehr Möglichkeiten besitzen, dass Fremde schneller ihre Seiten finden und sie mögen.
Alles daher spekuliert, aber dennoch sollte man die Künstler doch damit nicht vorwerfen, sie würden die Fans ausnutzen oder hintergehen, da es nichts verwerfliches gibt, was dieses belegen würde. Oder fühlt ihr euch ausgenutzt, wenn Künstler vorgeben, dass man deren Seite liket oder die Verlosung teilt, damit ihr mehr Chancen auf den Gewinn habt? Macht das nicht jeder so?
Demnach völlig belangloses Geschwätz.

Ich weiß nicht warum ich mich dazu noch mal genauer äußern wollte, aber man hat mir letztens ein ziemlich schlechtes Gewissen mit eben genau diesen Unterstellungen gemacht und das fand ich echt nicht fair oder war auf gut Deutsch gesagt, ziemlich arschlos!

Vielleicht wollte ich mich auch nur ein wenig rechtfertigen. Bildet euch selbst dazu ein Urteil. Ich hingegen fühle mich nicht als Verbrecher, nur weil ich in Verlosungen das "Teilen" anbiete oder überhaupt verlose...


Dylan

12. August 2012

Natürlich - Ich bin der scheiß Mensch!

Ein kurzes Gespräch zwischen einen wild Fremden, der wieder mal meinte mich zu kennen und belehren zu müssen:

Selbstgerechtes Arschloch:
Hallo,
ich glaube ich muss dir da mal was erklären über die (Männer)Welt. Es sind nicht die Männer die so schlimm sind. Es sind die Menschen.
Wir leben in einer Welt die immer schnell(lebig)er wird. Wie wollen immer mehr, immer schneller. Wir hasten von Event zu Event und verstehen nicht mehr welcher Aufwand dahinter steckt. Und haben die Schönheit der Ruhe und des Aufbaus vergessen.
Männer sind in dem Rahmennicht anders. Deswegen kommen ihnen eine kurze, vielleicht auch intensive, Zeit ewig vor. Und Männer suchen die Nähe von Frauen. Dabei ist ihr Ziel völlig unrelevant. Sie mögen es einfach nur. Ich kann noch nicht mal erklären, warum das so ist. Ichbesuche auch gern Freunde, vor allem wenn sie weit weg wohnen. Ich verknüpfe dass gern mit anderen Ereignissen. Das mache ich 1, 2 Mal im Jahr, so komme ich wenigsten ein bischen raus. Aber es gibt auch Freunde die ich Jahre oder gar noch nie gesehen habe. Wie sich das Leben halt ergibt.
Was mich bei dir interessieren würde ist, was dich so aufregt. Du schreibst sehr emotional. Das mag man im allgemeinen, aber mir fehlt, die in deinen Worten gemeinte Abgeklärtheit.
Vielleicht schreibst du ja mal zurück.
In diesem Sinne

Ich darauf:
weshalb ich mich so aufrege? die Tatsache, dass ich mich nicht mal ein weilchen mit nem Mann unterhalten kann, ohne das bei ihnen was durchknallt und sie Sex mit mir wollen. mich für sich besitzen wollen und füge ich mich diesem nicht, drehen sie durch und werden beleidigend. das habe ich bisher nicht anders erlebt. es lief immer wieder darauf hinaus.
und da ich es so leid bin mich ständig zu erklären und zu rechtfertigen, sage ich einfach jetzt von oben herab: das verstehst du eh nicht, weil du ein Kerl bist und mich nicht kennst. allein wegen diesem Fakt will ich dir schon gar nicht mehr erklären. geht ohnehin nach hinten los.
also belassen wir es dabei. kümmere dich nicht weiter um mein Gerede. Diskussionen führen hier zu nichts, da ich ziemlich voreingenommen von euch Männern bin.
tschau.

Selbstgerechtes Arschloch dazu:
Das du voreingenommen bist habe ich schon gemerkt wie ich deinen Blog gelesen habe. Aber Auseinandersetzungen scheue ich nicht. Ich habe aber etwas dagegen auf mein Geschlecht reduziert zu werden.
Ich weiß wie die "Kerle" sind. Ich bin in der selben Umkleide wie sie und höre wie sie reden. Und es gibt nur ganz wenige Männer den ich auch als Frau zu hören würde. Sie reden einfach völligen Blödsinn.
Ich habe auch kein Interesse an Sex mit dir. Du magst ein hübsches Gesicht haben, aber Gefühls- und Aufbauloser Sex ist wie eine mechanische Handlung und schlicht Zeitverschwendung. Und wenn ich eins nicht wieder bekomme ist es Zeit.
Trotzdem setze ich mich mit "Gerede" auseinander. Die wenigsten sagen doch ihre Meinung, oder verkaufen vorgekautes als ihre eigene. Eigene Worte sind Schaffenskraft und der eigentliche Motor unserer Staatsform(Demokratie).
Ich ecke genauso an wie du, weil ich meine Meinung sage. Ich würde jedoch nicht behaupten dich zu verstehen. Ich würde es mir aber gern erklären lassen.
Gruß

Ich darauf:
von mir erklären lassen. nein, dazu habe ich echt keine Lust mehr.
ich frage mich auch grade wieso? wieso soll ich dir was erklären? ich meine, warum interessierst du dich dafür? dummes, hohles Gerede von ner fremden. was bringt uns das schon, wenn ich dir jetzt meine lebensmüde Geschichte und Leidensweg erkläre?
da habe ich leider jegliche Lust daran verloren.
ich kann dich nur darum bitten, vergiss es einfach, was du gelesen hast und was du wissen willst. ich will dir keine Antwort darauf geben und mich nicht schon wieder über Recht und Moral zwischen Frauen und Männern diskutieren.
ich habe es einfach satt. bitte akzeptiere es und lass mich nun in Ruhe.

Selbstgerechtes Arschloch zuletzt:
Du kannst dich natürlich einfach in deinem Selbstmitleid wälzen, wenn dir das gefällt. Ich habe auch nicht vor über Moral und Recht zu diskutieren. Die Moral der Welt interessiert mich schlicht nicht. Und das Recht regelt das Gesetz. Punkt fertig.
Ich wollte dir lediglich eine Hand reichen und sehen was dabei raus kommt.
Wenn du einfach drauf trittst, sind natürlich nur Männer schuld.
In diesem Sinne

~~

Ja, natürlich bin ich wieder schuld daran. Das mich dieser Wildfremde so anpisst und meint mich zu kennen. Der Ansicht ist, er ist weltbewand und hat schon uuunheimlich viel Erfahrungen im Umgang mit Menschen. Kurz gesagt: Eine suuuper Menschenkenntnis.
Und deswegen bin ich auch unwissend und will mich nicht belehren lassen. etc.
Meine Fresse, wie ich diese Wichser hasse! Wieso hören sie nicht einfach auf? Wieso labern sie mich einfach an und drücken mir ihre Meinung auf? Warum müssen sich immer KERLE in mein Leben einmischen und meinen es zu ändern?! Wenn ich die Schnauze voll von ihnen habe, dann ist es eben so und wenn ich ihnen nichts dazu sagen will, dann sollten sie es einfach akzeptieren und mir nicht ihre dumme Hilfe aufzwängen, die mir nur wieder zeigt, wie schlecht ich über Männer denke und somit gar nichts bei mir erreicht. Die Erfahrungen, die ich sonst mit Kerlen bisher hatte, spielen natürlich keine Rolle dabei.

Ich weiß auch nicht, aber ich sehe mich in diesem Gespräch nicht als Schuldige, geschweige denn als diejenige, die falsch liegt. Höchst wahrscheinlich denkt der Rest von euch wieder anders. Das ich es viel zu verbissen sehe, dass es doch gar nicht so böse klingt, dass ich im Unrecht bin und all der Scheiß.
Wirklich? Ist das so?! Wenn ja, verstehe ich es einfach nicht! Denn mir hat diese Art mit der der Kerl mir gegenüber trat schon wieder gereicht, sodass ich mich nicht normal mit ihm unterhalten konnte. Geschweige denn, dass ich es überhaupt wollte. Und deswegen bin ich also im Unrecht?
Es muss wohl so sein. Aber ich will mich davon auch nicht abbringen lassen und beharre darauf.

Bin nur gespannt, ob ihr es genau so seht, wie dieser Arsch oder ob ich nicht auch ein kleines bisschen im Recht bin? Recht darauf einen wild Fremden nichts rechtfertigen zu müssen, weil er nichts davon hat und ich ebenso wenig. Recht darauf meine Ruhe vor solchen Moralaposteln haben zu dürfen. Recht darauf, dass diese das auch endlich akzeptieren, dass ich ihnen nichts erklären will. Oder ist das wirklich so ein Unrecht, welches ich mir da einfordere?

Solche Typen nerven einfach nur und weil er weiter nervte und mich nicht in Ruhe lassen wollte, hab ich ihn schlichtweg gemeldet mit Grund auf Belästigung. -.-''

Bin ich gleich zu weit gegangen? Ich finde nicht! Denn so was macht mich eben fertig und greift mich an! Anders wusste ich mich nicht mehr zu helfen. Klar, hätte ihn auch blockieren können, aber gibt es so was auf dshini.de überhaupt?

Ach was soll's? Ich hab es alles so satt...Verdammt und es geht mir echt an die Nieren, wenn man mir ständig sagt, ich wälze mich in meinem Selbstmitleid, obwohl ich eigentlich der Ansicht bin, dass ich das nicht tue. Aber scheint wohl doch so zu sein...


18. Juli 2012

Verdammte, scheiß Dreckskerle!!

Boah es langt! Es langt! Es langt!!!! -.-

Wieso kann man sich nicht einfach normal mit nem Kerl unterhalten?! Wieso kann man denn nicht erst mal NUR über Internet versuchen eine Freundschaft aufzubauen?! Wieso um alles in der Welt wollen die Kerle am besten SOFORT immer, dass man sich trifft?!

Was verstehen die eigentlich nicht an meinen Aussagen?! Rede ich vielleicht Russisch rückwärts?! Gebe ich denen denn nicht genug zu verstehen, warum das bei mir, verdammte Scheiße noch mal, nicht so einfach ist, mich kennen zu lernen?!

Was schnallen die an den Worten 'ich brauch Zeit', 'das ist mir zu spontan', 'ich bin krank','das geht nicht so einfach' nicht?!!! Warum, verdreckt noch mal, erkläre ich ihnen meine verdammten, fuck Krankheiten?! Meine Probleme, meine Macken, meine Psychosen etc. und alles, was es sonst noch so gibt?! Wieso meinen die trotzdem mich immer wieder in die Enge treiben zu müssen, mich bedrängen zu müssen?! Haben die auch nur einmal zu gehört?!

Wie soll das denn bitte funktionieren, wenn scheiß Kerl mir nicht mal im Ansatz zu BEGINN den Respekt zollt, den ich erwarte?! Schließlich mache ich das doch auch mit ihnen! Umsonst erkläre ich ihnen doch den ganzen Kack nicht! Weil ich doch tatsächlich der Hoffnung bin, nur redenen Menschen kann geholfen werden und nur dann versteht man sich!! Aber verflucht noch mal, nein! Kerl versteht es nicht! Kerl schert sich einen scheiß Dreck darum! Kerl hat wie immer NICHT zugehört! Und da wundere ich mich eigentlich noch immer wieder, warum ich KEINE Männerfreundschaften habe?! Nicht mit einem Kerl befreundet bin?!

Weil Kerle anscheinend eh nur das lesen und verstehen, was sie wollen! Es ist so zum ausrasten! Wieso dachte ich nur wieder, DIESMAL könnte man sich endlich auf gut Kumpel verstehen?! Irgendwann so richtig gute Freunde werden?!
Aber NEIN!! Schon nach kurzem Mal hin und her schreiben, hieß es, wir kennen uns doch schon ewig (wohl bemerkt EWIG nach ewigen NICHT schreiben und kürzlichem neu aufgeflammten)...Wie bitte?! Wir KENNEN uns?!!!! Einen scheiß Dreck weißt du über mich! Du kennst mich nicht im Geringsten! Du weißt gar nichts über mich! Denn wenn es so wäre, wüsstest du bereits, wann ich zu viel kriege und wann nicht! Das ich so einfache Spontanaktionen nicht leiden kann auf Grund meiner arschgeficken Psyche! Das es mich krank macht, allein die Vorstellung mal eben zu DIR zu kommen...Zu einem wild Fremden?!!! Und was kommt?!
NATÜRLICH!!! Die verdammten, schon lang erwarteten Vorwürfe! Blah blah blah, es liegt natürlich alles an mir! Ich stell mich an! Ich benehme mich daneben! Ich bin verklemmt! Ich bin schuld, dass es nichts wird! Ich! Ich! ICH! An dir liegt es natürlich nicht!
DU bist normal! DU bist nicht krank! DU bist ein MANN!!

Na klar und nun kommen auch noch die tollen Beschuldigungen. Ich würde vor Konfrontationen fliehen...Oh mein Lieber, das tue ich ganz bestimmt nicht! Doch irgendwann hat man es einfach leid...diesen ewigen Kampf, der anscheinend wohl doch nichts bringt. Diese ständigen Rechtfertigungen. Nur um dass dann zwei Tage später wieder so ein Windei vom Kerl kommt? Soll ich mich damit etwa weiter auseinander setzen?! Ich denke da ist ein vermeidlicher 'Rückzug' doch der vernünftigere Weg. Zumindest aus meiner Sicht und wenn Kerl es einfach nicht begreifen will, dann ist es nicht mein Problem!

Also, was erwarte ich jetzt eigentlich noch? In mir schreit schon wieder alles nach 'abschießen'. Mich nicht länger auf diesen Kerl einzulassen. Weil es eh nichts bringt. Es ist doch traurig, dass es immer wieder darauf hinaus läuft. Aber ich habe wirklich nicht mehr die Kraft mich länger mit diesen Dingen auseinander zusetzen.

Dann versteht Mann mich eben nicht. Dann muss Mann auf mich verzichten. Dann soll sich Mann doch ein Mädel suchen, was NORMAL in der Birne ist und sofort nach den ersten paar Sätzen zu dir gefolgen kommt um was auch immer mit dir dann zu haben!

Ich gehöre nicht dazu! Ich kann nicht mehr! Doch glaube ich noch immer an die Männer, die einen besseren Charakter haben. Irgendwann werde ich schon männliche Freunde finden, und sei es selbst nur ein einziger, aber dieser jemand wird mich dann auch verstehen und dann kann ich mit diesen vielleicht eine Freundschaft aufbauen.

So lange dies nicht der Fall ist, muss ich eben weiterhin die Arschkarte mit den typischen Männern ziehen...Auch wenn ich es noch so leid bin. Ich werde doch immer wieder drauf reinfallen!


Das musste ja heut noch kommen! Als wenn mir nicht schon so ein Ding rein gewürgt wurde! Besten Dank, aber der Zufall fragt nicht danach, ob ich schon genug habe oder ob noch was geht.

Langsam reichts! Wenn nicht bald die Bombe platzt, dreh ich wirklich noch durch!

Ansonsten ist alles wie immer!

Absolut beschissen mies drauf!

Nikki

Meine Leser