5. Mai 2015

...es hat ja nur knapp zwei Jahre gedauert...

Scheiße, ich bin endlich fertig mit der Commission! Es mussten doch nicht zwei Jahre werden! Gott, es tut mir so unendlich Leid um die Auftraggeberin, dass sie echt so lange warten musste. Und das sie so extrem viel Geduld mit mir hatte.

Sicher denkennun viele "was hat daran bitte so lange gedauert?!". Aber wisst ihr...ich habe alleine den Hintergrund neu designt, dann musste ich gefühlte Jahre suchen bis ich endlich das richtige Papier zum Colorn fand. Ich bin noch nicht so gut mit Copics. Daher war es jedes Mal ein Desaster, als ich mir das Bild ausdruckte. (Hier sei gesagt: Ja, ich line oft am PC und drucke mir die Lines dann aus. War auch bei diesem Bild besser wenn ich an die ganzen gescheiterten Coloversuche denke)

Ich habe so viel probiert. Ich wollte das Bild einfach gerne mit Copics colorn. Nicht immer nur mit Buntstift. Letzt endlich waren Buntstifte mal wieder die Medien, mit denen ich einfach am Besten zurecht kam. Leider! Ich habe 6 mal mit der Color neu begonnen! 6 mal versucht die Haut gut mit Copic hinzukriegen. Dann die Haut mit Aquarell versucht. Sehr viele Varianten. Unterschiedliche Marken, einmal schon den Hintergrund begonnen die Vorhänge komplett! fertig zu colorieren, dann jedoch das ganze Conzept wieder verworfen, da mir die Farbgebung einfach nicht zusagte. Ich habe so viel rumgetestet aber nie war ich zufrieden.

Das ist auch der Hauptgrund warum es so lange gedauert hat, bis ich mit dem Bild fertig wurde. Ich nehme meine Aufträge sehr genau. Wenn ich auch nur einen Fehler mache, verwerfe ich das gesamte Bild wieder! Schließlich traute ich mich nach den ganzen gescheiterten Versuchen einfach nicht mehr das Bild wieder neu anzufangen, Unmengen an Farbe hinein zubringen und es am Ende doch wieder weg zu werfen. Es war jedes Mal ein extrem frustrierendes Gefühl. Dieser immense Druck, den ich mir gemacht habe aus Angst wieder und wieder zu versagen. Deshalb die langen Pausen und den Auftrag immer wieder vor mich hinschieben.

Als erst mal die Grundcolo mit Copics bei der Haut stand, habe ich noch zwei mal neu anfangen müssen, da ich nicht die richtigen Übergangsfarben hatte. Ein Jammer.
Doch als diese Hirde endlich geschafft war, ging der Rest relativ schnell. Einzig allein mein Unmut und meine Unlust das Bild weiter zu colorn, auf Grund dieser ganzen frustrierenden Erfahrungen haben es so lange nicht beenden können. Klingt alles nach einer miesen Ausrede, ich weiß, aber irgendwie habe ich das Bedürfnis euch damit einen Einblick zu geben, warum ich keine Commissionen mehr machen werde und was ich alles für Ängste und Hirden auf mich nehme um auch möglichst ein gutes Ergebnis zu erzielen. Traurig ist es nur, dass viele es noch immer überlesen, dass ich so was einfach nicht mehr machen will. Da ist mir auch das Geld egal. Es ist es mir einfach nicht wert so viel Mühe und Frust und schlechte Erfahrungen jedes Mal über mich bringen zu müssen und daran nicht wachsen zu können. Anderen liegt das sehr, mir hingegen leider nicht.
Aber ich erzähle euch das auch um euch zu zeigen wie wichtig ich mir eure Wünsche nehme. Ich will es gut machen und befasse mich eingehend mit euren Charakteren. Ich möchte nicht nur irgend was schnell hin rotzen, wie einige andere und dann dafür einen Wucherpreis verlangen. Das kann ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren und wäre auch nicht mein Ziel.

Nun ja, sorry, wegen des langen Geschwätz, aber dafür ist mein Blog ja da. Um genauer zu beschreiben was ich bei meinen Bildern fühle oder ich gerne dazu erzählen möchte.

Schließlich gefällt meiner Auftraggeberin das Ergebnis sehr. Trotz aller Mengel und meiner Unzufriedenheit mit dem Bild. Ja, ich bin nicht zufrieden. Aber wann bin ich das mal? Es geht eben immer noch besser!
Dennoch ein wenig stolz bin ich und vor allem sehr erleichtert es endlich geschafft zu haben. ^^

-Dylan

Meine Leser