1. November 2012

Von Wahn zerfressen!



In letzter Zeit geht wieder alles den Bach runter! Mein Selbstvertrauen ist total im Keller. Der Drang nach Bestätigung wird immer größer! Hass und Frust haben mich wieder voll im Griff.
Es ist genau das Selbe wie damals, als ich noch auf Animexx war. Der Neid nach dem Erfolg und die Anerkennung, welche andere Zeichner haben, zerfrisst mich. Es fühlt sich so an, als würden andere diese einfach so bekommen. Ohne sich groß anzustrengen oder was zu leisten. Es wühlt mich innerlich so auf, sodass ich alles am liebsten wieder zerreißen wollen würde, was ich zeichne. Da ich das Gefühl habe, es genügt nicht.
Die Ungeduld macht mich so wahnsinnig. Ich sehe die ganzen positiven Ereignisse nicht. Ich sehe nur das schlechte. Eine Art wie Stillstand. Das wird mir dramatisch bewusst, sodass ich am liebsten alles hinschmeißen will. Weil ich keine Lust mehr habe.
Man kann nicht sagen, dass ich keine Ideen mehr habe oder die Muse nicht finde, es fühlt sich nur so an, als wäre das alles, was ich zeichne völlig umsonst. Total sinnlos.
Und wenn ich dann lese womit sich andere so herumplagen, denke ich nur: Scheiße, was beschweren die sich eigentlich?! Die Probleme will ich mal haben! Wenn es sonst nichts weiter ist, was die zu schaffen macht! Arschlöcher!

Echt, ich könnte aus der Haut fahren. Ich weiß nicht, wie ich damit noch weiter umgehen soll. Und wenn ich mir dann immer anhören muss, dass ich doch mal das Positive sehen soll. Das sehen soll, was ich schon erreicht habe! Das ich mich glücklich schätzen kann etc. Dann sehe ich es mir an und fühle absolut gar nichts dabei.
Ich fühle nicht, dass sich irgendwas gelohnt hat oder ich etwas schon erreicht habe. Es ist einfach nur ein scheiß Gefühl von 'Stillstand' da. Und gleichzeitig wieder der Druck, dass ich irgendwas schnell, schnell und husch, husch fertig kriegen muss, um mir die Leute, die mich bisher schon mögen, warm zu halten. Als wenn eine Pause oder Unlust gleich mit einem Todesurteil sind.
Dieses Gefühl, dass wenn ich nicht jeden Tag irgendwas poste und zur Schau stelle, mir die Leute weglaufen, weil sie sich langweilen. Zumindest kommt es mir so vor.
Ich bilde mir ziemlich viel ein, ich weiß. Aber von irgendwo her müssen diese Ängste ja kommen. Was ist das nur, was mich im Inneren so wahnsinnig macht? Was mich nicht mehr schlafen lässt? Was mich andere hassen lässt, soweit, dass ich ihnen Misserfolg und den ewigen Ruin wünsche? Die Pest an den Hals, den Tod, aber am liebsten, den selben Scheiß, den ich durchleide.

Dieser verdammte Neid und die Unzufriedenheit mit sich selbst. Und dann diese dummen Sprüche: Man zeichnet doch für sich und nicht für andere!
Gott, wenn ich das schon höre, kommt mir was hoch. Ich kann es nun mal wirklich nicht verstehen. Ich kann es nicht fühlen, wie es ist NUR etwas für MICH zu zeichnen.
Ich habe ein beschissenes Selbstwertgefühl und deswegen brauche ich die verfickte Anerkennung um irgendeine Bestätigung zu erhalten. Ansonsten fühle ich mich unbrauchbar und überflüssig. Vor allem nicht gemocht. Und dann soll ich für mich selbst zeichnen? Wie soll das funktionieren? Ich selber kann mir keine Anerkennung geben. Da fühle ich nicht das geringste, außer Spot und Verachtung über das, was ich da erschaffe.

So und wenn ich dann mal versuche mich um 180° zu drehen, mich zu verändern, den Rat anzunehmen, der mir gegeben wird mit allem drum und dran, es genau zu machen, wie die anderen, was passiert dann? Nichts! Es rührt sich gar nichts. Der Erfolg bleibt aus! Er tritt einfach nicht ein.
Wie soll ich also auf irgendwas vertrauen, wenn ich nie zu sehen bekomme, dass es mal fruchtet?

Tz, ich frage mich grade wirklich, was ich hier verzapfe! Ich höre schon die ganzen Ermahnungen. Die ganzen Verurteilungen. Weil ich mich nicht aufregen soll, weil ich maßlos übertreibe, weil ich besser zufrieden sein soll, mit dem was ich schon habe.

Aber es geht nicht. Ich fühle mich schlecht und unzufrieden. Es pocht schon die ganze Zeit in mir und ich muss es einfach raus lassen. Das, was mich so wahnsinnig macht! Sonst richte ich diese enorme Wut wieder gegen mich selbst, nur weil ich irgendwelchen Leuten mit meinem Geschwätz nicht die Suppe versalzen will.
Damit ich mich weiterhin als die Brave gebe, die ja mit allem zufrieden ist und sich nicht beklagt.
Ja, ich höre es schon so deutlich.

Und ich frage mich noch immer, wieso ich das öffentlich mache. Was erhoffe ich mir dadurch? Zuspruch? Ja, der ist zwar schön, aber so lange ihr da nicht selber drin steckt, könnt ihr den Wahn gar nicht begreifen. Oder Mitleid? Oder dadurch irgendwelche Anerkennung? Oder gutes Zureden? Was? Was will ich damit nur erreichen?!

Ich könnte den ganzen Mist genau so gut in mein Tagebuch schreiben, aber da empfinde ich es genau so als sinnlos an, als wenn ich es gleich ganz in meinem Kopf lasse. Es muss einfach raus. An die Öffentlichkeit. Und ehrlich, es tut mir leid, dass ich euch damit immer und immer wieder belästige. Doch weiß ich mir nicht anders zu helfen.

Wie dem auch sei. Was kann ich nur tun, damit dieser rasende Neid aufhört? Damit ich endlich so was wie Bestätigung und Anerkennung fühlen kann? Damit ich mal auch mit mir selber zufrieden bin und nicht immer nur voller Gier auf das schaue, was andere haben und was ich nicht habe.
Wenn ich doch endlich mal zufrieden wäre und nicht immer nur jammern würde. Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich danach sehne. Und glaubt nicht, ich würde es nicht versuchen, denn das tue ich wirklich! Nur habe ich das Gefühl, mit Schweigen und meine inneren Gefühle lächerlichen machen, ist es der falsche Weg. So werde ich nie zu Befriedigung finden.
Da können mir die ganzen Worte auch nicht helfen. Da half mir bisher nicht mal die Psychotherapie. Also wie soll ich jemals zur Ruhe kommen?
Verdammt ich würde morden, wenn dieser Hass und Neid endlich aus mir raus wäre. ;_;

Nun ja, fürs Erste reicht es. Ich konnte mich beruhigen. Zwar fühle ich weiterhin nur noch Frust, aber das Aufschreiben hat schon geholfen. Auch wenn es alles ziemlich zusammenhangslos und durcheinander ist. Entschuldigt dafür. Aber in meinem Kopf herrscht zurzeit nun mal Chaos.

Bis dann.



Meine Leser