25. Februar 2012

Vom stupiden Unternehmungen...

Was ist das schon? Was unternehmen? Ja was denn bitte? In Bars abzuhängen und sich da endlos anstarren zu lassen? Von Zigarettenrauch zuqualmen zu lassen und sich dann noch nicht mal richtig betrinken zu können, weil man damit alleine da steht?

Unsinnig und unnütz überall viel Geld für irgendwelche hohlen Veranstaltungen auszugeben, nur damit man für zwei Sekunden sagen kann, man hätte dies und das gemacht? Wozu das ganze? Um mit irgendetwas auffahren zu wollen, was im Grunde genommen für den Rest der Leute stupide und schlichtweg langweilig ist?
Ist das der Sinn danach?

Ständig irgendwo mitmachen zu müssen, weil wer seine imaginäre Liste im Kopf weiter abarbeiten will? Für was? Was haben Menschen wie ich davon?

An sich ist es doch nur Stress. Dinge an denen man keinerlei Interesse hat, aber es tun soll, weil es für die Gesellschaft 'in' ist?! Nein, da will ich doch lieber ein öder Mensch bleiben und meine Interessen mit denen teilen, die genau so denken, wie ich.

Ansonsten sind die ganzen ach so tollen Veranstaltungen und Verabredungen für mich nichts mehr, als ein Lückenfüller für euer eigenes, im Grunde genommen, selbiges langweiliges Leben. Etwas, was ihr doch nur macht, weil ihr an sich auch keine Hobbys habt und nur eure Zeit tot schlagen wollt, von der ihr trotz eurer langweiligen und eintönigen Arbeit viel zu viel habt.

Und weil ihr es an sich nicht alleine gebacken bekommt irgendetwas daran zu ändern, zerrt ihr mich mit, um mir vorzugaukeln wie unsagbar wichtig ja das wäre, was ihr euch ausgesucht hattet.

Nein danke, aber da ziehe ich mein langweiliges, kreatives Leben im alleingang eurem kläglichen Versuch 'in' zu sein vor! Denn mir selber was vor machen, davon habe ich nach zwei Jahren genug.

Es erfüllt mich nicht und gibt mir schon gar nicht das Gefühl ich hätte irgendwas großartiges erlebt!

Ansonsten ist alles wie immer.

Absolut ziemlich spät oder früh am Morgen mit 3:41 Uhr.

Nachti
Nikki

Meine Leser