19. Februar 2012

Von mittelmäßiger Mittelmäßigkeit und reichlich viel Katzengejammer!



Und hier ist mal ein Bild zu sehen, dass unterstreicht, wie absolut mittelmäßig ich bin! 

HALT!

Bevor ihr jetzt ankommt und sagt: Ey, du spinnst doch!
Lasst es mich erklären. Zumindest versuchen! Oder sagen wir mal, mich euch die 'Entwicklung' zu dieser neu/alten Einstellung schildern...

Zu erst war ich noch hellauf begeistert von der Idee mal endlich wieder ein Tier zu zeichnen, und da ich zu dieser Zeit in der absoluten Felidae-Laune war, musste mein Kater Zack dran glauben! Zudem habe ich überall auf DeviantART Bilder gesehen, wo Leute Katzen gezeichnet haben! Ganz besonders ein Künstler hatte mich damit gefesselt! Vor allem weil seine Colorationen alle in eine Art 2D waren. Also nichts mehr mit diesem überholten 3D-Colorieren bei Bildern, wo das gar nicht passt! Nein! Seine oder ihre Bilder waren so fesselnd und ausdrucksstark und das NUR in 2D, dass ich mich auch endlich mal dazu, na ich muss leider so sagen, "herab lassen" wollte, dass auch endlich zu zeichnen! 
Immerhin lassen solche Bilder, zumindest ist es bei mir so, den Betrachter die Erkenntnis aufwerfen, dass diese Art der Colorationen wohl mehr, als einfach und ziemlich schnell von statten gehen müsste! Ja, auch ich habe das geglaubt! Denn es sieht echt simpel und einfach aus! Ein Trugschluss, kann ich euch sagen! Ich war bisher so getrimmt auf diese ständigen, protzigen 3D Bilder und je mehr Realsismus, desto besser, dass ich völlig von ab war etwas so 'einfaches' zu zeichnen! 

Hier dazu gesagt: Ja, ich glaube leider daran, dass man nur genug Anerkennung und Lob/Erfolg hat/bekommt, wenn man nur diese pompösen, realistischen 3D-Werke zeichnet! Ich sehe es jeden Tag anhand der Reaktionen der Menschen! Dieser Realismus kommt einfach an! Man will nur diesen sehen! Nur das erstaunt die Menschen, mehr nicht! Und da ich leider Gottes so dermaßen darauf aus bin für meine Bilder Anerkennung und Lob zu bekommen, da ich diesen gleich setze mit 'geliebt werden und beliebt sein', was völliger Quatsch ist!, habe ich mich jedes Mal dazu gezwungen den Leuten, die es einfach mit dieser Art drauf haben, ebenwürdig zu werden! Mich mit ihnen gleichzusetzen! Oh ja, ihr habt gar keine Vorstellung wie sehr es mich kratzt nicht perfekt und grandios in dem zu sein, was ich zeichne und coloriere! Weil es mich anstinkt, dass so viele Millionen andere Zeichner dermaßen große Anerkennung für das Gleiche kriegen, was ich auch mache. Doch bei mir bleibt es stets aus! Sagen wir auch, ich bin ohnehin nie mit dem zufrieden was ich bekomme oder ernte! Daher fangt nicht damit an, dass ich ja eigentlich doch viel Anerkennung bekomme! Falsch! Es reicht mir einfach nicht! Und ihr wisst nicht, wie sehr es mich runter zieht und frustriert zu wissen, wie mittelmäßig und unfähig ich mich fühle und das ich irgendwo immer genau diese Bestätigung erhasche...

Gott, bitte, kommt mir jetzt auch nicht damit, dass ich ja für mich zeichne und nicht für andere! Falsch! Ich zeichne für andere! Ich zeichne mit dem Hintergedanken, dass man mich wertschätzt, wenn man mich lobt! Das ich nur so gemocht werde! Anhand meiner Leistungen! Und kommt mir bitte nicht damit, dass ihr nicht so denkt! Denn ihr tut es auch! Irgendwo in eurem Inneren ganz sicher! Nicht umsonst wäre unsere Gesellschaft so kaputt und besessen davon perfekt zu sein! Nur Leistung zählt für die Menschen! Nicht Symphatie, nicht der Charakter, nicht wie nett und lieb man ist. NUR Leistung! Anhand dieser messen sie dich und stempeln dich ab! Schieben dich in irgendeine Schublade und interessieren sich einen scheiß Dreck für dich selbst! 
Tzih nein, ich übertreibe nicht! Ich bin realistisch! 
Und dieses Wissen hat mich immer so dermaßen unter Druck gesetzt, dass ich heut zu Tage jegliche Freude am Zeichnen verloren habe! Jedes Glücksgefühl und jeden Sinn. An für sich ist es für mich nur noch stiller Zeitvertreib geworden. Keine Erfüllung, kein Ausdruck meiner Gefühle. Es ist einfach nur stupide und dumm. Weil es leider für mich nie den gewünschten Effekt erzeugt hat, den ich anders nicht bekomme. Liebe!  

Bitte erspart euch ab hier euer Denken, dass ich mich wieder selbst bedauere und nur zu dumm bin zu erkennen, was ich da eigentlich alles habe und worauf ich stolz sein kann! Glaubt mir, ich mache mir jede freie Minute meine Gedanken darüber! Es verzehrt mich so schon ungemein! Jede Antwort, jede Erkenntnis, jede Hilfe, jeden Sinn, alles bin ich schon einmal durch gegangen! Demnach weiß ich leider schon, was ihr mir sagen wollt. Auch wenn ihr mich aufmuntern möchtet, es bewirkt eher das Gegenteil!
Kritik an meiner Person und Denkweise und diese mache ich mir schon zu genüge selbst!

SO! Aber komme ich nun zum eigentlich zurück! 
Wie gesagt, die schöne Euphorie war da und dies hat mich sehr glücklich gemacht! Für einige Tage fühlte ich wieder Freude am Zeichnen und vor allem SINN! Aber je mehr ich das Bild vollendete, desto weniger Freude bereitete es mir. Zumal ich in dieser Zeit auch noch auf Menschen aufmerksam wurde, welche ich mal gut kannte und die in ihrer Entwicklung ca. 1000 Schritte schon weiter gekommen waren, als ich. Ab dem Zeitpunkt habe ich mich erneut sehr mittelmäßig gefühlt. Nicht gut genug! Von da an plagte mich der Gedanke bis heute, dass ich eher mit meinen Vorhaben der Coloration gewaltige Schritte zurück gehe, als vorwärts. Mich an sich zurück entwickele, während sich andere immer mehr verbessern, falle ich in das Schema zurück, wo ich vor 5 Jahren war. Ich weiß, ihr denkt, ich bilde mir das nur ein, doch diese Gedanken sitzen fest! Sie nargen an mir, sie lassen mich nicht los! Sie machen mich so wahnsinnig und kaputt und ich kann sie nicht abstellen! So sehr sie mir weh tun und ich sie loswerden will, es funktioniert einfach nicht! Ich fühle mich schlichtweg zurück gestuft und ob ich das wieder los werde, daran glaube ich kaum. Da müsste schon ein Wunder geschehen! So lange es selber bei mir nicht mehr klick macht, kann man mir noch so viel helfen wollen und Ratschläge erteilen, die riesige Mauer der Wertlosigkeit und Mittelmäßigkeit ist einfach zu dick für eure lieben Worte. 

Dennoch gab es weiterhin den Drang in mir meine Arbeit zu beenden und auch wenn auf der einen Seite diese bösen Gedanken herrschen, so ist da immer noch die andere Seite stark in mir, die an diese Art der Coloration festhalten und sie fortführen wollte! Sie zum Ende bringen! Und es macht mich zum Teil echt stolz! Ich muss nur so gut es geht die anderen miesen Gedanken ignorieren, dann fühle ich Freude! Doch das klappt nicht immer, aber ich kämpfe schon die ganze Zeit in mir. Daher habe ich dieses Bild auch geschafft und ich möchte weiter versuchen in diesen Stil zu zeichnen. Vielleicht zeichne ich auch wieder mehr Tiere und vielleicht komme ich so den Schritt doch näher ein wenig für mich zu zeichnen. Da sich die Außenwelt nicht wirklich für Tiere interessiert, wenn diese jemand zeichnet. Dabei sind sie so toll und echt was anderes! Ich hab es teils satt immer nur Menschen zu zeichnen. Auch wenn ich damit nicht aufhören will. 
Auch wenn weiterhin der Gedanke herrscht, dass es nur mittelmäßige Arbeit ist. Etwas untergeordnetes, was keiner wirklich sehen will, weil alle nur Realismus sehen möchten und es mich eigentlich ziemlich auffrisst, ich will trotzdem dran bleiben! Allein das stärkt schon etwas und macht mir Mut. 


Na ja, im Übrigen weiß ich jetzt gar nicht mehr, warum ich euch das alles erzählt habe. Viel mit dem Bild hat es nicht mehr zu tun. Nur grob. Das hätte eher ein extra Eintrag werden sollen. Aber es gehört ja dennoch irgendwie zusammen. 
Jedenfalls freut es mich sehr, wenn ihr bis hier her gelesen und mich verstanden habt. Ein wenig begreift, was in meinem Kopf vorgeht und warum ich mich immer so mies mache. Zusätzlich bin ich auch beeindruckt, wenn ihr euch das alles durchgekaut habt. Danke, dass weiß ich sehr zu schätzen! 
Ich hoffe euch gefällt das Bild trotzdem. Ich kann sagen, mir gefällt es! Auch wenn es mittelmäßig und eine Rückentwicklung ist im Vergleich zu anderen. Aber es ist selten, dass ich ein Bild mag und DAS will schon sehr viel bedeuten!


Ansonsten ist alles wie gehabt!


Absolut nicht wichtig!


Nikki

Meine Leser