20. Dezember 2011

Armes Katerchen...

Tja, nun sind wir wieder zurück vom Tierarzt...So recht weiß ich gar nicht wie ich anfangen soll. *seufz* Also für die jenigen, die es interessiert und die meinen Kater auch kennen und mögen, sei gesagt, wir haben uns auf jeden Fall nichts eingebildet!

Zu unseren Bedauern scheint Zack wirklich etwas zu haben!
Uns war von vorn herein schon so komisch...Allein sein Blick, den er gestern Abend hatte...sein Verhalten...das war seltsam. Okay, nun kann man sich als Mensch auch eine Menge einbilden. Vor allem kann man auch übertreiben. Und grade ich bin so jemand, der zu Übertreibungen neigt. Nur würdet ihr euch nicht selbst etwas wundern, wenn sich euer Kater den ganzen Tag übergibt? (Allein das Übergeben reicht schon ein Jahr zurück wo es hin und wieder passiert, aber so schlimm war es noch nie!) Ständig versucht aus sich was raus zu bekommen, aber immer wieder nur Speichel raus kommt und nichts anderes? Und allein sein Blick...man könnte ihn traurig nennen...oder aphathisch. Auf jeden Fall abweisend und in sich gekehrt. Dann noch sein Verhalten gegenüber des anderen Katerchens: Aggressiv! Keine Lust zum Spielen oder die Nähe des anderen versuchen zu vermeiden. Einfach nur noch schlafen wollen, sich zurück ziehen, allein sein wollen...
Würde dieses Verhalten euch nicht ebenfalls komisch vorkommen? Würdet ihr euch dann nicht auch Sorgen um euer Tier machen? Ich für meinen Teil empfinde die Sorge nicht als übertrieben und leider Gottes musste mir das auch noch bestätigt werden.

Auch wenn man insgeheim stets hoffte, dass es alles nur belanglos sei und man sich geirrt hätte, so wurde uns für Zack diagnostiziert, dass er schlimme Bauchschmerzen habe!
Nun bleibt die Frage was hat er?

Da gibt es viele Gründe:

  • eine Magenschleimhautentzündung
  • Erkrankung der Leber oder der Nieren
  • es hat etwas mit der Psyche zu tun
  • Krebs oder ein gutartiger Tumor
  • oder aber irgend ein anderer Fremdkörper könnte sich im Magen befinden

Hört sich alles schrecklich an! Betet für mich, dass es nicht die Leber oder die Nieren sind und das er auch keinen bösartigen Tumor in sich hat. Denn wenn das der Fall wäre, vor allem bei der Leber und den Nieren...dann ist meinem Kater leider nicht mehr zu helfen und man müsse ihn einschläfern lassen. Na ja, nun will ich aber auch nicht sofort den Teufel an die Wand malen, dennoch könnte auch dies möglich sein und muss in Erwägung gezogen werden.
Jedoch schlage ich Stress und ein psychisches Problem fürs ständige Erbrechen aus, da er seine zweite Umgebung kennt, bei meinen Eltern sein Revier hat und sich ebenfalls gut mit dem zweiten Kater versteht.
Das Schönste wäre es natürlich, wenn er gar nichts hätte, aber das müssen die Ärzte erst mit Hilfe von einer Blutabnahme, einer Röntgenaufnahme und einem Kontrastmittel ergründen, welches ihm verabreicht werden würde umdass sie genau verfolgen können, wie seine Verdauung funktioniert. Ich hoffe wirklich es sind die kleineren Übel und das man ihm helfen kann!

Denn auch wenn es für manche Menschen nur ein dummes Tier ist, dass man vor allem sehr schnell ersetzen kann, so ist Zack für mich mehr, als nur ein Tier! Und ich denke nicht mal ansatzweise daran, dass er ja 'nur' ein Tier ist! Er ist mein Freund! Und er ist mehr Freund für mich, als mancher Mensch es für mich ist. Der Verlust meines geliebten Katers wäre für mich ebenso tragisch und schlimm, als wenn ein Familienmitglied sterben müsse.
Denn ist er für mich eine Art Beziehungsersatz. Auch wenn er ein Kater ist...ein Tier...ich hänge sehr an ihm und es würde mir das Herz brechen, wenn er nicht mehr bei mir sein würde...

Daher hoffe ich vom ganzen Herzen, dass er nichts Böses hat und ihm geholfen werden kann! Leider wird es eine Weile dauern, bis ich mehr weiß. Der Arzt meinte, ich solle morgen um 12 Uhr mal anrufen und nachfragen, wie es um ihn steht. Aber ob sie ihm ab dann schon geröncht haben, sei noch nicht sicher. Je nachdem wie seine Verdauung mitmacht. *seufz* Ich drücke meinem kleinen Baby einfach fest die Daumen und warte ab! Mehr geht einfach nicht.

...Echt beschissen, dass so etwas immer kurz vor Weihnachten oder direkt Heilig Abend passieren muss! Und warum muss so etwas überhaupt passieren? Einfach nur beschissen!

Tja, so viel vorab zum Stand der Dinge.

Ansonsten alles wie gehabt!

Doch diesmal ABSOLUT WICHTIG!!!

Nikki

Meine Leser