26. Oktober 2012

Liebe? Was ist das? Was zum anziehen?

Gestern kam mir wieder so ein Fall unter die Augen...Liebe!

Was ist das eigentlich und wie definiert sie sich? Irgendwie hat die richtige Liebe in der heutigen Zeit vor allem jetzt schwer an Bedeutung verloren. Ich kann einfach nicht glauben, was ich an manchen Tagen so alles dazu lese und höre.

Da ist jemand mit jemand anderen zusammen, dass grade mal 4 Monate und nur über Internet und dann ist einer von den beiden noch nicht mal dazu bereit auf den anderen 5 Jahre zu warten um ihn endlich sehen zu dürfen und macht deswegen schluss?!
Mein Gedanke ab da: Haben die sich überhaupt jemals richtig geliebt? Oder war das auch nichts weiter als ein Trendsitting? Nichts weiter als eine Art Notnagel oder Zwangslösung um nicht allein zu sein? Und richtig zusammen waren sie eh nie, weil es leider nur übers Internet war.

Ab da tat sich mir die Frage auf: Was ist Liebe denn heut zu Tage noch?
Nichts weiter, als eine öde Zwangsgemeinschaft um nicht allein sein zu müssen! Das hat nichts mehr mit Gefühlen zu tun oder Treue. Das ist nichts weiter, als eine fixe Idee oder ein dummes Wort.

Gibt es die richtige Liebe noch? Viele wissen doch gar nicht, was das ist! Was das bedeutet! Sie kommen mal eben mit wem zusammen und lieben sich gleich? Wo sind wir denn? Bei Disney? Man sich nach einen Tag liebt und den nächsten schon heiratet? Sind sich die meisten überhaupt bewusst, was sie da für einen Dreck von sich geben?
Sagen sich jeden Tag 'Ich liebe dich', obwohl sie sich nicht mal im Ansatz! darüber im Klaren sind, was das heißt. Sie sagen es einfach so gefühlstot dahin.

Der gleiche Mist ist dieser, den ich schon kurz angeschnitten habe, dass viele zusammen kommen, nur weil sie wohl keine andere Wahl haben? Haben sie Angst ihnen läuft irgendwas davon? Müssen sie unbedingt schon mal eine Beziehung geführt haben um der Statistik oder dem Durchschnitt gerecht zu werden? Wo bleiben da bitte die Gefühle? Aus einem Zwang heraus zusammen kommen, nur weil man sich vielleicht sympathisch ist oder sich gut kennt?
Mir kommt das Kotzen, wenn ich solche Beispiele mitbekomme. Da möchte ich am liebsten hin und ihnen ordentlich den Kopf gegen die Wand schlagen, damit sie mal aufwachen und sehen, was sie da eigentlich tun!

Ein anderes Beispiel und davon bin ich überzeugt, dass es auch nichts weiter als, ein dummer, peinlicher Notnagel aus Angst ist, ist die Sache mit den sogenannten Homosexuellen! Die Tatsache, dass viele niemanden vom anderen Geschlecht kennen lernen, lieben lernen, überhaupt mal abbekommen und dann von heut auf Morgen mal eben so beschließen, sie sind schwul oder lesbisch. Wo mir aufgefallen ist, dass dieser Trend besonders bei den Mädchen ausgelebt wird.
Ich frage mich dann immer nur: Bitte?! Hackts bei euch?! Ihr wollt mir doch nicht echt weis machen, ihr liebt euch!! Ihr seid nur aus irgendeiner anderen Ausrede heraus zusammen und weil euch keiner haben will! Weil ihr zu faul seid etwas zu wagen oder nach jemanden zu suchen und weil ihr Angst habt, euch rennt die Zeit davon.
Und da mir bisher noch nie der Gegenbeweis gezeigt wurde, halte ich weiterhin an dieser Spekulation fest, dass diese sogenannten Lesben nur zusammen sind, weil sie kein Mann haben will.
Gut, viele haben es wirklich scheiße im Leben und natürlich gibt es auch die Wahre liebe bei Gleichgeschlechtlichen, aber...Leute...ernsthaft?! Kann der Rest unter euch sich einfach so leicht selbst betrügen und mit einer Lüge leben? Haltet ihr das wirklich aus? Euch ewig etwas vorzuspielen, nur um angeblich nicht allein sein zu müssen?!

Gott, da bleibe ich lieber noch 20 Jahre ohne festen Partner oder Liebe, als mich selbst jemals so belügen zu müssen! Aber jeder wie er will und wie er meint!
Dennoch ist es traurig, dass alles zu erleben. Denn so verliert die Liebe doch immer mehr an Gewicht! Es gibt keine Gefühle mehr, es gibt keine Leidenschaft mehr, keine Nähe, keine Sehnsucht und kein Verlangen! Nur trostloses, stupides aufeinanderhocken und gemeinsam in den Tag keimen.
Echt?! Das soll es nun sein? Das ist Liebe?

Oder noch was Bescheuertes, was ich immer wieder sehe. Wo ich schon bei der Zwangsgemeinschaft bin. Ein Beispiel, was sich mir gestern bei einer dummen Folge Frauentausch zeigte: Frau mit dummen Mann und 5 Kindern!
Ich frage mich, wie haben die Sex gemacht? So konnten sie sich kaum anfassen, haben sich ihre Liebe nicht mal mit kleinen Gesten gezeigt, reden schlecht von einander und allein diese dumme Rechtfertigung, die echt den Vogel abschoss: Ich mach doch nichts für die! Sie macht ja für mich auch nichts!
Oh Gott, echt jetzt?!

Wenn ich jemanden lieben würde...so richtig aufrecht lieben, dann würde ich noch 1000x mir den Arsch für den jenigen aufreißen, ihm noch 100x zeigen, wie sehr ich ihn liebe durch kleine Gesten und echt alles für ihn tun, damit er sieht: Ja, sie liebt mich wirklich!
Aber so wie das komische, gehirnlose Paar im TV? Nein, SO will ich nicht leben und nie enden! Ficken können sie, (fragt sich mir immer noch, wie die das geschafft haben!) aber sich aufrichtig lieben? Das können sie nicht!

Ich weiß nicht, was mit der Welt los ist. Wenn ich mir diese ganzen Lügen so ansehe, als jemand, der noch nicht verliebt war, muss ich mir dann zwangsläufig Sorgen machen, dass mir so was auch irgendwann passieren wird? Das ich einen Kerl abkriege, dem ich eigentlich scheiß egal bin, hauptsache er hat jemanden, damit er nicht alleine ist? Hauptsache er besitzt mich und kann mich vielleicht noch schick rumzeigen zum angeben?
Aber könnte er mich wirklich lieben? Ich bezweifle es stark!

Wohin soll das ganze noch führen? Diese ganze aufgesetzte, künstliche Scheiße! Diese ganzen vielen, unnützen, unwahren Worte!

Liebe hat an Kraft verloren! An Bedeutung! Sie ist nichts mehr Wert! Sie ist weniger, als Dreck und das wird wohl auch so bleiben! Wer etwas echtes sucht, etwas wahres, der sucht wohl vergebens.
Und je schneller man sich wohl damit abfindet, vorausgesetzt man will sich selber und seinen ECHTEN Gefühlen treu bleiben, desto eher kommt man wohl damit zurecht.

Dann bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als vorerst zu eis zu erstarren, die Gefühle einzusperren, bis vielleicht doch wer kommt, der sie auftauen kann.

Denn wie oft habe ich schon gehört: Ich liebe dich! Ich will mit dir zusammen alt werden!
Und wie sah die Wahrheit aus? Hinter meinen Rücken schon längst ne andere warm gehalten. Das ist doch nicht fair! Wo einem nicht mal die Chance gegeben wird sich erst richtig in den anderen zu verlieben! Nein, weil man nicht schnell genug antwortet und kein Bock auf diese Lügen hat, wird man eiskalt ausgetauscht. Aber bitte, damit kann ich leben.

Und ich werde mich diesem unsichtbaren Gesetz, dieser seltsamen, trostlosen Masche nicht aneignen! Dann bleibe ich eben alleine, aber dafür weiß ich, ich habe nichts zu verlieren, nichts falsch gemacht und es steht noch alles offen, sodass ich weiterhin glauben kann, es gibt sie doch, die wahre Liebe!

Auch wenn sich das vielleicht kitschig anhören mag, so frage ich den jenigen, der so denkt ernsthaft: Ist es das?! Wenn du der Ansicht bist, denk mal drüber nach, wie sehr du schon in die Unwirklichkeit hinein gerutscht bist! Wie abgestumpft deine Gefühle sind und wie sehr du dich selber schon belügst!
Und dann sag das noch mal, dass es kitschig ist!

Ich finde es nämlich echt traurig und frustrierend, wenn ich sehen muss, was aus der Liebe, dem glücklichen Zusammensein geworden ist!

Das mal als Thema, welches mir schon seit langen im Kopf herum schwirrte.

Dylan

Meine Leser